Newsletter Anmeldung

Aktuelle Beiträge
Archive

von Margarete

Von nix kommt nix, sagt eine alte Binsenweisheit, als ich an den beiden Artikeln „Die Seelenfalle der Claire La Bell“ arbeitete, hatte große Schwierigkeiten diesen zu einem vernünftigen Abschluss zu bringen. Mein Kopf war benebelt, konnte kaum einfache Sätze formulieren, schlief unruhig und litt tagsüber an Energieverlust. –So etwas machen keine reinen Lichtwesen! Liebe zur Wahrheit ist Duldsam, hat Verständnis, sie haben es nicht nötig mit solchen perfiden Methoden zu arbeiten. Sie wissen, Mensch-Sein ist ein Erfahrungsweg! – Das war für mich ein weiterer Hinweis auf der richtigen und einer wichtigen Spur zu sein.

Von meiner Seelenfamilie bekam ich diesen Hinweis: Die Bambergs und deren ganze Sippe dort sind in ein System verwickelt, das relativ unbekannt und nicht so leicht zu durchschauen ist. Diese ernsthafte Warnung bekam ich noch: Du weißt nicht, mit wem du es angelegt hast, tu so etwas nie wieder.

Da die Bambergs überaus „religiös“ orientiert sind, kam der Verdacht, dass möglicherweise auch andere Religionen davon betroffen und vernetzt sind. Wie wohl ist es sonst möglich, dass über einen so langen Zeitraum die Religionen derart blind sind und sich gegenseitig bestialisch bekämpfen? Mein Verdacht wurde von Maggie bestätigt. Wir bleiben mit weiteren Erkenntnissen per Update auf der Spur.

Nun zu dem Punkt, der dort eine große Gewichtung hat: Einer trage des anderen Last

Einer trage des anderen Last“ ist ein Zitat aus dem Galaterbrief (Galater 6,2). Zitat, Bibel: Einer trage des andern Last, so werdet ihr das Gesetz Christi erfüllen. Roemer 8:2
Denn das Gesetz des Geistes, der da lebendig macht in Christo Jesu, hat mich frei gemacht von dem Gesetz der Sünde und des Todes.

Einer trage des anderen Last, so werdet ihr das Gesetz Christi erfüllen.“ So sollte jedermann erkennen, dass wir Jesu Jünger sind, nämlich wenn wir Liebe unter­einander haben – solch helfende und aufopfernde Liebe, wie Jesus sie uns erwiesen hat. Amen.

Dann folgt wieder das übliche Opfer-Gesülze: Zitat: S. Bamberg von Anita Wolf: Aber auch den Lichtkindern ist‘s zum Hinweis, wie sie vor dem Kreuz sich beugen sollen, wenn sie vom letzten ‚Gang‘ nach Hause kommen. Alsbald neigen sie sich ohne Ende und erleichtern damit den Erlösten ihre Last.

Aber ist das wirklich so?

Eine ziemlich einseitige Darstellung, denn: Einer trage des anderen Last hat ursprünglich eine andere Bedeutung. Wir sind vom Urgrund der Schöpfung alle verschiedenen Archetypen der Seelen. Die da nach Varda Hasselmann sind: Helfer/Heiler, Weise, Künstler, Gelehrte, Krieger und Könige. Sie alle haben ihre Schwerpunkte aber auch ihre Grenzen. So arbeiten beispielsweise wohl gerne Weise und Künstler zusammen, also die Weisheit kunstvoll darzubieten. Pädagogen scheinen wohl vermehrt dieser Gruppe anzughören. Da wundert es mich im Nachhinein nicht, woher ich viele gute Inspirationen für ein neues pädagogisches Konzept erhalten habe. Nur die meisten Menschen merken es nicht, sie sitzen lieber vor dem Hypnosekasten und lassen ihr Gehirn verpixeln.

Zurück zu Bambergs These „einer trage des anderen Last, der sein Leben lässt für seine Freunde“ am emotional getragenen Beispiel des Films Herr der Ringe. Bei dem Frodo Beutlin sich mit seinem Freund Sam sehr aufopferungsvoll dem gemeinsamen Ziel nähert. Grundlage ist jedoch nicht „du musst dich für den anderen unter allen Umständen aufopfern und quälen, um eine Eintrittskarte ins Himmelreich zu erarbeiten“, sondern das alle oben genannten Seelengruppen miteinander harmonisch ergänzend sich gemeinsam kosmisch spirituell im Sinne Urschöpfers weiterentwickeln.

Hier eine Buchrezesion von Varda Hasselmanns Buch „Archetypen der Seele“ Anmazon, die ich unterstützen möchte:

Zitat: Das Buch gibt Antwortmöglichkeiten für große Fragen der Menschheit: “Wer bin ich?” und “Woher komme ich?”. Erhellend ist hierbei die Unterscheidung von Seele und Psyche, da letztere oftmals mit dem Begriff der Seele gleichgesetzt wird. Weiterhin erhält man Beschreibungen der Seelenrollen auf Basis von 7 universellen Grundenergien und Einblicke über den Inkarnationsweg der Seele über viele Menschenleben hinweg. All dies könnte theoretisch bleiben, wären da nicht die vielen Assoziationen, die sich beim Lesen mit dem eigenen Erfahrungsschatz zu regelrechten Aha-Erlebnissen verbinden. Wer sich von der Komplexität der Sprache und der schlichten Schönheit dieses Seelenmodells bezaubern lässt, erhält ein wirkungsvolles Instrumentarium für die persönliche Entwicklung, intensive Einblicke in das Wirken menschlichen Zusammenlebens, Beruhigung, Trost und vielleicht sogar heilende Erkenntnisse.
Was für ein Abenteuer, die eigene Seelenrolle, das Seelenalter zu erforschen!
Sehr angenehm ist die Haltung der beiden Autoren, die auf liebevolle und bodenständige Weise die Informationen ihrer “Quelle” nicht als Glaubenssystem, sondern als Wissensschatz postulieren, möge man ihn sich aneignen, oder auch nicht.

Wer möchte, kann sich die Liste ansehen und nachtesten, welche Seelenrolle man selber inne hat. Es kann sehr bereichernd sein. http://www.mli-spirit.de/wp-content/uploads/2013/10/Archetyp-Mensch-und-Matrix-pdf-version.pdf

Also auch hier: Eine gute Grundlage wird total verdreht, um in den von den Bambergs popagierten christlichen Leidensmodus zu halten.

Darüber hinaus kreiden sie anderen „wohlmeinenden“ Channeler und New Age Jünger/Innen ihre Fehler an und sehen nicht ihre eigenen.

Claire la Belle arbeitet mit Angst, wie auch alle Herrschsüchtigen und falschen Irrlehren der Welt. Sie macht den Menschen Angst ein vor-inkarnatorischer Sünder zu sein, dieser wird dann ihr Opferlamm!

Frau Bamberg schrieb, dass schon die ersten „Lehrengel“ mit Jenseits ihren Dienst verrichten. Der Verdacht kommt auf, dass es Patienten aus ihrem Altenpflegeheim sein könnten, da braucht man nicht Jahrzehnte auf entsprechende „Erfolge“ warten. Hiermit nehme ich meine gutmeinenden Worte zum Altenheim im ersten Artikel mit Nachdruck zurück. Wohlan, jeder nach seiner Fasson

 

Processing your request, Please wait....

Kommentieren ist momentan nicht möglich.

Liebe Wahrheitssucher

und
BEWUSSTSEINS-REISENDE!
.

Ich wünsche eine gute erkenntnisreiche und von Erfolg gekrönte Bewusstseinsreise und freue mich über eure Erfahrungen auf dem Weg zum Ziel!
.
Falls du einen guten Beitrag zu den Themen hast oder wichtige aktuelle Infos, dann lass es mich wissen! Alle Leser werden dafür dankbar sein!
.
Maggie Dörr

November 2018
M D M D F S S
« Okt    
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
2627282930