Newsletter Anmeldung

Aktuelle Beiträge
Archive

 

http://www.freigeist-forum-tuebingen.de

Tiefgefrorene antike Zivilisation in Antarktika entdeckt

Von Edmondo Burr
Whistleblower Corey Goode behauptet, dass es eine antike außerirdische
Zivilisation gibt, welche sich schockgefroren unter zwei Meilen Eis in
Antarktika befindet.
Goode, ein Whistleblower eines geheimen Raumfahrtprogramms, sagt,
dass er Anfang Januar 2017 von der US Air Force in die Antarktis
gebracht wurde, um Zeuge geheimer Ausgrabungsarbeiten von Ruinen
einer 55.000 Jahre alten außerirdischen Zivilisation zu werden. Über die
Entdeckung wurde er zunächst von einem langjährigen US Air Force-Offizier
informiert, welcher in einem geheimen Raumfahrtprogramm für die US-Regierung
und die Eliten arbeitet.
Die Entdeckung der Ruinen geht zurück auf die erste deutsche Nazi-Expedition
im Jahr 1939. Ausgrabungen vor Ort durch Archäologen und andere Wissenschaftler
sind jedoch erst seit 2002 erlaubt. Diese bereiten nun Dokumentarfilme und
wissenschaftliche Berichte vor, welche die wissenschaftliche Gemeinschaft
erstaunen und die
Welt schockieren werden.
Nachdem die Eliten darin versagt haben, ihre eigene uralte Abstammung
noch länger geheimzuhalten, werden sie versuchen die Gelegenheit
zu nutzen, die Aufmerksamkeit von ihren eigenen Verbrechen abzulenken.
In einem Update vom 11. Dezember 2016 beschreibt Goode wie er von mehreren
Quellen auf die Ausgrabungen in Antarktika aufmerksam gemacht wurde und
diese ihm dann ebenfalls von einem langjährigen Offizier innerhalb
eines geheimen Raumfahrtprogramms der US Air-Force preisgegeben wurden.
Diesen [Offizier] nannte er “Sigmund“ und Sigmund leitete eine geheime Mission
mit mehreren Entführungen von und Nachbesprechungen mit Goode, welcher
hinsichtlich der Genauigkeit seiner Informationen getestet wurde.
Nachdem man mit der Richtigkeit von Goodes Informationen und Quellen
zufrieden war, teilte Sigmund unerwarteterweise einen Teil seines
Wissens über die Ausgrabungen in Antarktika, unter anderem über eine
10 bis 12 Fuß [= 3 bis 3,65 Meter] große Zivilisation von “Präadamiten“
[welche also vor Adam gelebt haben sollen] mit langgezogenen Schädeln.
Drei ovale Mutterschiffe mit einem Durchmesser von rund 30 Meilen
[= rd. 48 Kilometer] wurden in der Nähe gefunden, was offenbart,
dass die Präadamiten außerirdischer Herkunft waren und vor rund
55.000 Jahren auf der Erde ankamen. Eins der drei Schiffe wurde
ausgegraben und es wurden viele kleinere Raumschiffe im Innern gefunden.
Die präadamitische Zivilisation, zumindest der in Antarktika ansässige
Teil davon, wurde durch ein verheerendes Geschehen schockgefroren,
welches sich vor grob 12.000 Jahren ereignete.
Goode wurde von seinen Kontakten auch gesagt, dass die fortschrittlichsten
Technologien und die Überreste von Präadamiten von der archäologischen
Ausgrabungsstätte entfernt worden sein, welche der Öffentlichkeit bekanntgegeben
werden wird. Teams von Archäologen arbeiten an dem was zurückgeblieben
ist und es wurde ihnen gesagt, sie müssen geheim halten was sie [vor Ort]
sonst noch gesehen haben.
Zusätzlich werden ausgewählte antike Artefakte von anderen
Standorten aus riesigen Lagerhallen hergeschafft und für die
Veröffentlichung auf der archäologischen Stätte verteilt. In der bevorstehenden
Bekanntgabe der Ausgrabungen in Antarktika wird die Betonung auf die
terrestrischen Elemente der schockgefrorenen Zivilisation gelegt werden,
um die allgemeine Öffentlichkeit nicht zu sehr zu schockieren.
Laut Goode wird die Bekanntmachung vom Zeitpunkt her so angesetzt,
dass sie von den kommenden Kriegsverbrecherprozessen gegen die
globalen Eliten ablenken sollen, da immer mehr Informationen
über internationale Pädophilenringe und Kinderhandel an die Öffentlichkeit
kommen.
Bis vor kurzem war alles was Goode über die Ausgrabungen in Antarktika
wusste das, was ihm von Insider-Quellen oder Sigmund darüber gesagt
worden war. Dies änderte sich Anfang Januar 2017, als Goode höchstselbst
in die Antarktis gebracht wurde, um die Ruinen und die derzeit stattfindenden
Ausgrabungen zu bezeugen.
In einem kurzen persönlichen Briefing am 24. Januar und einer darauffolgenden
Diskussion beim Abendessen, bei der auch David Wilcock anwesend war,
berichtete Goode einige Details seiner kürzlich erfolgten Reise nach Antarktika.
Er hatte bereits von einer früheren Reise dorthin berichtet, bei welcher ihm
fünf der vom ‚Interplanetary Corporate Conglomerate‘ (ein geheimes Raumfahrt-
unternehmen in Antarktika) betriebenen Untergrundbasen gezeigt worden waren.
Der Artikel nimmt Bezug auf einen Artikel von Exopolitics.org  vom 25. Januar. Dieser ist die Quelle für den obigen Beitrag und dort geht es noch ein ganzes Stück weiter:
Goode sagt, dass er kurz nach Neujahr 2017 mit einem “Anshar“-Raumschiff in die Antarktis gebracht wurde. Die Anshar sind eine der sieben Zivilisationen der  Inneren Erde, welche Goode getroffen hat
Lies bitte im Link!
Processing your request, Please wait....
  • Maggie D.:

    Benjamin Fulford vom 21.1.2017 Auszug zur Antarktis

    Außerdem konnte eine weitere, mit den höheren Ebene
    n der CIA verbundene Quelle die fol-
    gende Botschaft weitergeben: „Die dunklen Kräfte wa
    ren in Antarktika genauso stark wie die
    Kräfte der Lichtseite. Es handelt sich um die letzt
    e Zuflucht der miesen Jungs und Ihresgleichen
    …“ Diese Quelle, die ein direkter Verwandter eine
    s berühmten Admirals aus dem Zweiten
    Weltkrieg ist, berichtete zusätzlich die folgenden
    Akte-X-Infos, und zwar:

    „Zwei Zeitlinien strömen in dieser Zeit zusammen, u
    nd sobald dieser Zusammenfluss komplett
    ist, werden wir die vollständigen Enthüllungen erl
    eben.

    Aus diesem Grund kamen all die wich-
    tigen Führer aus aller Welt nach Antarktika, und es
    kommen täglich weitere an.
    Die altertümliche verlorene Stadt ist schon in Sicht.
    Diese ist es, die ich als ‚Die Basis‘ in früheren Durchga-
    ben und Diskussionen bezeichnet hatte. Es gibt dort
    alles, und die Eliten kamen in ihren speziel-
    len Fahrzeugen, nicht nur um Schutz vor ihren Verha
    ftungen zu suchen, sondern auch, um mit
    den Galaktischen zu verhandeln, die inzwischen dies
    e ganze Region kontrollieren. Diejenigen
    aus den oberen Rängen der Elite sind hier, die sich
    nun in „Der Stadt“ befinden, und versuchen,
    einen Deal zu machen, damit sie Zutritt zu den Heil
    ungs-Kammern bekommen
    , Kissinger zählt
    auch dazu.“

    Unglaubliche Behauptungen verlangen unglaubliche Be
    weise, und als dieser Autor seine Chan-
    ce haben wollte, nach Antarktika zu reisen, um selb
    st nachzusehen, wurde ihm gesagt, dies
    würde ermöglicht werden. Wenn ich dorthin abreise,
    werde ich Kameras und Aufzeichnungsge-
    räte mitnehmen und der allgemeinen Öffentlichkeit a
    lles berichten, was ich dort herausfinde.
    (Fulford bekam leider keine Erlaubnis!)

    Auf jeden Fall bestätigte ein sehr pragmatischer un
    d Realitäts-bezogener Russischer FSB-
    Agent, dass Antarktika aufgrund von Verträgen nicht
    unter der Kontrolle irgend einer Regie-
    rung stand, und dass Internationale Konzerne und Ol
    igarchen dort ihre Stützpunkte hatten, um
    dort geheime Experimente und Forschungsarbeit zu be
    treiben.
    4
    Die Quellen aus Antarktika gaben auch zwei GPS-Koor
    dinaten heraus, über die sie sagen, dass
    dort viele der genannten Aktivitäten stattfinden: 7
    4 Grad Süd, 164 Grad Ost und 66 Grad Süd,
    99 Grad Ost. Eine zeigt auf Google Earth eine nicht
    -vereiste Seenlandschaft, und die andere
    zeigt ein verwischtes Quadra

  • Od:

    Ich verfolge dieses Geschehen der Ausgrabungen in der Antarktis schon eine ganze Weile. Leider ist es keine gute Nachricht, sondern eine sehr schlechte. Es wird verschwiegen, was in der Antarktis wirklich ausgegraben wird, und weshalb das Interesse so groß ist.

    Goode (sowie Michael Salla u.a) ist ein programmierter Mindcontrol-Sklave der dunklen Seite. Die Informationen die er gibt sind von vorne bis hinten gesteuert. Sein Job ist es, die richtigen “Geschichten” zu erzählen, damit die öffentliche Meinung, die Meinung der Eso-Szene, kontrolliert wird.
    So ist auch das, was er über die Ausgrabungen in der Antarktis berichtet zum Teil falsch.

    Richtig ist, dort wird gegraben. Dort sind bedeutende Reste einer vor-antiken, uralten Zivilisation. Die Ausgrabungen wecken allergrößtes Interesse von höchsten Stellen, von Inner- und Ausserirdischen.

    Das erzählt Goode und das ist soweit richtig. Aber alles andere was er dazu sagt stimmt nicht.

    Ich werde hier jetzt ein sehr großes Geheimnis lüften, damit die Leser besser verstehen können, was da geschieht:

    Atlantis ist niemals wirklich untergegangen oder verschwunden. Atlantis war immer da und es ist auch jetzt noch da.
    Atlantis ist die Antarktis.

    Dort lagert noch immer der große Kristall von Atlantis und andere Hochtechnologie, versteckt in Depots unter dem Eis. Diese Technologie darf nicht in die Hände des Feindes fallen. Denn damit können sie einen Polsprung auslösen, und das ist ihre Absicht.

    Sie sind jetzt dabei, einige Depots zu entdecken und zu plündern. Es geht ihnen um die Artefakte, die sie an sich nehmen und zum Teil auf den Mars verlagern. Von dort aus wollen sie den Reset starten, die Erde auf Null setzen, alles höhere Leben vernichten.

    Es gibt eine starke positive Macht am Südpol, die dort in schwere Kämpfe verwickelt ist, damit nicht alle atlantischen Depots gefunden und geplündert werden. Mehr will ich dazu jetzt nicht veröffentlichen. Jeder kann das von mir hier gesagte mit anderem Wissen kombinieren und seine Schlüsse daraus ziehen.

    • Maggie D.:

      Boaahhh! Od! Wer bist du? Woher hast du solche Infos?

      Ich sitze wie paralysiert vor deinem Kommi …. lese ihn immer wieder ….

      Nun fiel mir als erstes auf, dass Corey ja eigentlich das nebenbei berichtet, was du detaillierter mitteilst, nämlich, dass die Eliten die Ausgrabungsstätten plündern und die brisanten Teile zum Mars bringen. Ähnliches hatte er hier auch mitgeteilt:

      Goode wurde von seinen Kontakten auch gesagt, dass die fortschrittlichsten
      Technologien und die Überreste von Präadamiten von der archäologischen
      Ausgrabungsstätte entfernt worden sein, welche der Öffentlichkeit bekanntgegeben
      werden wird. Teams von Archäologen arbeiten an dem was zurückgeblieben
      ist und es wurde ihnen gesagt, sie müssen geheim halten was sie [vor Ort]
      sonst noch gesehen haben.

      Verstehe nur nicht, warum er dazu geholt wurde, um ein Zeuge zu sein – und dann kann er das bezeugen, was sie eigentlich geheim halten wollen?

      Verstehe auch nicht, wieso die Anshar das alles beobachten und außer den schriftlichen Dingen nichts in Sicherheit bringen und auch nicht eingreifen, denn auch für die steht doch der Reset der Erde auf dem Spiel, wenn deine Info stimmen sollte. Die Anshar sind hochtechnisiert und es wäre ihnen doch möglich, wichtige alte Technologie in Sicherheit zu bringen, auch um sich selbst zu schützen vor dem Missbrauch der Dunklen.

      Und sie hätten sicher auch den großen Kristall in Sicherheit gebracht, wenn es ihn denn gäbe. Dies testet mein Tensor mit einem NEIN!

      Könnte es vlt. sein, dass dies auch bereits geschah, aber nicht bekannt gegeben wurde? Das würde die Situation ein wenig entschärfen.

  • Wolfgang:

    Hallo Od und Maggie

    Goode und Wilcock sind mit Vorsicht zu geniessen, ist irgendwie eine nie endende Märchenstunde, so nehme ich es jedenfalls war. Was wollen die uns verkaufen, ist die gleiche Frage wie “Was will Trump uns verkaufen”, irgendwie stinkt da was 🙂
    Es gibt keine Bilder welche das untermauern würde aber andererseits werden Infos freigegeben???
    Das Problem am ganzen ist, dass es niemand bestätigen kann da ja niemand dort selber nachforschen kann.

    Maggie, hast recht, warum soll man Goode das zeigen und anschliessend darf er nicht wirklich im Detail berichten und dann immer wieder in Zeitabschnitten???
    Auch die Frage mit den Innerirdischen ist berechtigt?
    Bei Cobra hört man auch immer von mächtigen positiven Kräften aber in der Realität sieht man so gut wie nichts.
    vielleicht bereiten die Wahnsinnigen hier auch eine gigantische Show für die Schafe vor???

    Od, warum hast du das Geheimnis erst jetzt gelüftet, wenn ich sowas weiss, dann teile ich es doch hier mit, warum diese Infos zurückhalten?

  • andersmensch:

    Hi wofgang,od usw
    Das die antarktis eig. Atlantis sein könnte ist nichts brand neues auch wenns nicht viel dazu gibt.
    Hab da schon was letztes jahr drüber gelesen.
    Möglich wärs natürlich.
    Ich bin auch ganz od’s meinung bis zu dem mars punkt.
    Das halte ich für unfug aber das weiss ja jeder hier;)
    Bin echt gespannt ob jetzt bald mal wer den mund aufkriegt und was öffentlich macht.
    Alles liebe❤

  • Peddy:

    Ich weiß ja nicht – permanent tauchen Infos auf, wo Ausserirdische, Reptos oder sonstige Wesenheiten, uns angeblich irgendwas übermitteln, was vorhaben oder in die Wege leiten und alles ist entweder in ein Angst- oder Erlösungsszenario gepackt. Teilweise nimmt das so krude Formen an, dass man nur noch staunen kann. Beweise sind aber nicht wirklich zu da. Alles ist nebulös und vage.
    Verzetteln wir Menschen uns denn da nicht schon wieder?
    Also mir geht das eher auf den Wecker, weil man offensichtlich verucht uns auf jede erdenkliche Art und Weise in Bewegung zu halten, damit wir ja nicht zur Ruhe kommen.
    Wie geht es euch diesbezüglich?

    • Maggie D.:

      Also, dass absolut keine Beweise da sind, kann ich so nicht akzeptieren.

      Die Staatsoberhäupter sind in die Antarktis gereist – wozu? Dass wir da Reptoshit erzählt bekommen, kann man wohl auch erkennen – also verschweigen sie was.

      Was war mit der Ark of Gabriel mit dem fremden Planeten Black Goo, das in Mekka 100te Menschen hingerafft hatte und Putin in die Arktis transportierte? Wozu? – Ev. gibt es dort Möglichkeiten, es zu transformieren?
      Was ist mit den entdeckten Pyramiden?
      Das sind für mich schon Fakten, die dafür sprechen, dass es nicht pure Phantasie ist.

      Allerdings muss ich auch sagen, dass ich keinerlei Ängste verspüre – ich wills einfach nur wissen.
      Wenn ihr eure Ängste nicht loswerdet, dann versucht mal das Cortisol im Biocomputer zu löschen. Das soll sich i Gewebe und den Zellen befinden.

  • Od:

    Ich habe das nicht vorher gesagt, weil eine gute Freundin und ich dieses Geheimnis gerade erst entdeckt haben, bzw. wurde es uns offenbar. Meine Freundin kann sich sehr gut an ein Leben auf Atlantis erinnern. Sie hatte dazu auch immer eine Karte im Kopf, wo sie genau wußte wo sie damals lebte.

    Dann hat sie auf ihrer Arbeit mal den Globus abgestaubt, und dabei sah sie sich den von unten an. Da dachte sie: Moment mal….. das kenn ich doch! Genau, die Antarktis ist Atlantis. Es ist genau diese Insel. Sie hat sofort den Umriss wieder erkannt und auch die Stelle wo sie lebte.

    Wenn ihr jetzt fragt warum das nicht früher aufgefallen ist: Ganz einfach weil man die Antarkis nicht im sinn hat, man weiss da ist eh nichts los,nur Eis, niemand lebt da, völlig uninteressant. Viele Informationen werden auch der Intuition erst freigegeben wenn der richtige Zeitpunkt gekommen ist, wenn es von unseren höheren Selbsten gewollt ist.

    Und dieser Zeitpunkt ist jetzt gekommen, deshalb wird es freigegeben.

  • Wilfried:

    Dieses Chaneling sagt passend dazu: Recherchiert bezüglich der Basen in der Antarktis, die vor euch geheim gehalten worden sind. Nur die Freimaurer des 33. Grades dürfen es wissen. Fragt euch warum. Warum haben jene, die euch unterdrücken und hassen, so viel Macht über euch? In dem Moment, in dem ihr erwacht und euch dies bewusst wird, werdet ihr zur Bedrohung ihrer Existenz. Sie wollen die Erde für sich. Bitte denkt über das nach, was hier geschrieben wurde.
    http://galacticchannelings.com/deutsch/montague29-01-17.html

    • Maggie D.:

      Wow! Das ist wirklich beeindruckend und klingt wahr. Allerdings habe ich da wenig Hoffnung, dass man in unserer derzeitigen Situation die Christen, Juden und Moslems unter eine Einheit bringen könnte, zumal sie ja alle vom Feind unterwandert sind.

      Wichtig: Wir dürfen nicht schweigen!
      Auch nicht, wenn wir uns dann schlecht fühlen, weil wir selbst mit diesen Wahrheiten emotional zu kämpfen haben. Wegschauen oder nur noch “bei sich bleiben” und so machen als sei nix ist nicht der Weg in die Freiheit.

      Liebe zur Wahrheit erfordert auch Mut zur Wahrheit!

      Bitte hört euch diesen ermutigenden Mann 5 Min. an:
      https://youtu.be/wgZL04Hu3PY

  • Oriano:

    Hallo liebe WahrheitsforscherInnen,

    Von meinen Kontakten mit Wesen der 5. und 6. Dimension weiß ich, dass die Ausgrabungen tatsächlich stattfinden. Und es geht nicht darum, Kristalle zu finden, sondern Waffen und höhere Technologien, die man natürlich wieder geheimhalten will. Denn die Kabale sucht mit allen Kräften danach, irgendwie das Heft doch wieder in die Hände zu bekommen – durch mehr Macht und höhere Technologien. Die Kristalle wurden von den Sphärenwesen auf die Erde gebracht. Und zwar zu Lemuria und Atlantis. Sie sollten der Bewusstseinserhöhung dienen und Krankheiten heilen und vieles mehr (psycho- und telekinetische Kräfte. Sie wurden aber zu Waffen umgebaut und missbraucht. Die Anshar selbst haben auch einen solchen Kristall und auch andere Zivilisationen in Innererde. Ich selbst besuche manchmal einen solchen Kristall. Er ist ausgehöhlt und man kann in sein Inneres hineingehen. Er ist sehr groß und es geht eine unglaubliche Kraft davon aus. Denn er zieht Photonen und Energien von der 4. + 5. Dimension an. Sie wurden nie eingesetzt, um einen Polsprung herbeizuführen. Im Gegenteil wurden ähnliche Kristalle auf die vielen Pyramiden verteilt, um den inneren Kern der Erde stabiler im Gleichgewicht zu halten. Denn verändert sich dieser, verändert sich auch das Magnetfeld der Erde und das zieht bekanntlich so einiges nach sich. Also noch einmal: Es gibt nicht einen Kristall, der ähnlich wie der “Gral” alles entscheiden würde und der die Erde vernichten könnte. Es gibt deren viele an ganz unterschiedlichen Orten.

    Und alle diese Szenarien mit Katastrophen und Untergang der Erde sind falsch. Das wird auch so nicht passieren, außer wir als Massen-Bewusstsein ziehen es mit allen Mitteln herbei.

    Bei Corey Goode sieht die Sache ganz anders aus. Ihm wurde klipp und klar gesagt, dass wenn er Beweise vorlegen würde (was er jederzeit könnte), würde er und seine ganze Familie umgebracht. Solange er nur was “erzählt” – auch wenn es wahr ist und die Kabale dadurch empfindlich angegriffen wird – kann man das alles noch als Verschwörungstheorie abtun. Er muss solange warten, bis die Gefahr für ihn und seine Familie nicht mehr gegeben ist. Und er hängt nun einmal sehr an seiner Familie. Corey Goode ist “good”. So wird es mir immer wieder von den höheren Wesen gesagt. Und ich habe nicht nur mit einem, sondern mit mehreren guten Kontakt.

    Natürlich gehörte die Antarktis zu Atlantis. Und dorthin sind auch viele Überlebende hingeflohen, als Atlantis unterging. Das ist schon fast “Allgemeinwissen”.

    Diese Ausgrabungen sind also ein gutes Zeichen für uns. Denn sie bringen uns ein Stück weiter dem Tag näher, an dem endlich die Wahrheit über die Kabale öffentlich gemacht wird.

    Liebe Grüße
    Oriano

  • Peddy:

    Hallo Maggie,

    hm, dass so gar keine nachvollziehbaren Hinweise zu den genannten Vorgängen existieren würden, möchte/kann ich jetzt auch nicht felsenfest behaupten, das war auch gar nicht mein Anliegen.

    Es ist einfach in meinen Augen nur so, dass wir in einer Flut von Informationen fast ersticken und permanent filtern müssen, was stimmt und was nicht und noch nicht einmal dann können wir aus der Entfernung sagen ob es nur ein weiterer gelungener Schachzug der Ablenkung oder die Wahrheit ist. Und was ist wirklich für einen wichtig?
    Das sind einfach Fragen die mich beschäftigen.

    • Maggie D.:

      Diese Informationen wurdenso vertuscht, dass man annehmen sollte, dass Ablenkung nicht das Ziel war.

      Ich möchte allerdings hier niemanden von irgendwas überzeugen und schon gar nicht 100% – jeder soll das händeln, wie er will. Ich denke, dass ich mich nun genug dazu geäußert habe. Recherchieren oder nicht – das ist hier die Frage. Ich bin vorerst zuende damit. Warte nun auf weitere interessante Wahrheitsaufdeckungen.

      Schönes WE an alle! Maggie

  • Peddy:

    “…Was war mit der Ark of Gabriel mit dem fremden Planeten Black Goo, das in Mekka 100te Menschen hingerafft hatte und Putin in die Arktis transportierte? Wozu?…”

    Maggie, aber kannst du absolut und zu 100% sicher sagen dass diese Dinge tatsächlich so stattgefunden haben?
    Mir geht es nicht um Recht haben, widerlegen oder um “ich weiß es besser als X oder Y”, sondern um die Frage, ob wir nicht durch solche Dinge komplett von unserem tiefsten Inneren abgelenkt werden sollen.

  • Od:

    Lieber Oriano, die Wahrheit über die Kabale ist doch längst öffentlich. Ich fand schon Ende der 80er hunderte von Büchern, die detailliert über diese Kabale berichten. Und jetzt durch das Internet ist alles offen zugänglich, plus unzählige Berichte von Aussteigern und Whistleblowern.
    Und? Ändert es irgendetwas? Das einzige was steigt ist die Verwirrung und Desorientierung.
    Alle Personen die beim Militär waren, in einem der militärischen Geheimprogramme der Alliierten und derer Verbündeten, sind Mind-Control-Sklaven und das was sie erzählen hat rein strategischen Charakter.
    Es gibt keinen ruckartigen Anstieg des Massenbewußtseins, sondern einen allmählichen. Im natürlichen Tempo. Logischerweise ist es ungünstig wenn die Erde zerstört und vergiftet wird, und die Menschen genetisch so dumpf gezüchtet werden wie es jetzt gerade geschieht.
    Das erschwert einen allgemeinen Bewußtseinsaufstieg ungemein. Das ist Plan B der Kabale, wenn sie den 3. Weltkrieg und den Reset nicht schaffen. Dann wollen sie sich hier trotzdem so lange wie möglich in einer extrem niedrigen Schwingung halten.
    Das heisst liebe Freunde ihr müsst etwas tun. Und zwar möglichst noch mehr als nur meditieren. Mut ist gefragt und Tatkraft. Setzt Euch dafür ein, dass die Bäume stehenbleiben und die alten Gebäude. Achtet und ehrt alle alten Strukturen, denn es sind Wissensträger von Wissen, das für den Wiederaufbau benötigt wird.
    Nicht ohne Grund zerstört die Kabale alle alten Strukturen in den Ortschaften, so dass man die Dörfer und Städte nicht mehr wiedererkennt und sich die Energie dieser Orte vollkommen verändert. Wehrt euch dagegen. Von alleine wird das nicht gestoppt. Wer ein erwachendes Bewußtsein hat, der hat auch die Pflicht etwas zu tun.

  • Sowas alles ist zweifellos sehr interessant, doch es hat keinen Wert. Es ist gut zu wissen, was es hier auf diesem Planeten alles gibt, gab und gegeben hat. Doch das Universum, um das es wirklich geht, ist innen, in jedem einzelnen von uns. Wer sich dauernd nach “draussen” ziehen lässt, egal ob durch das Thema “die bösen Eliten” oder “die bösen Ausserirdischen” oder was auch immer in der Szene der Aktivisten und Aufklärer im Angebot ist, der wird niemals irgendwas lösen, verwandeln, verändern oder begreifen. Wer nicht nach innen geht, geht leer aus. Sich stets daran zu er-innern ist wichtig. Das ist mein Kommentar dazu; er könnte auch unter anderen Artikeln stehen.

    • Maggie D.:

      Liebe Katrin,
      ich weiß noch nicht warum, aber ich empfinde langsam steigernde Ablehnung bei diesem Hinweis, der ja hier oft gegeben wird: Dass man alles in sich selbst findet und den Blick vom Außen auf das Innen verlagern sollte, um alle Probleme zu lösen.

      Frage mich, warum wir hier in einer dualen, materiellen Welt geboren wurden und dann doch davon weg nach Innen schauen sollten? Wenn ich im Außen nicht klar komme, ja, dann schaue ich nach innen, spüre in mich hinein, ob ich da eine Lösung oder Antwort finden kann, doch grundsätzlich haben wir ja auch einen Verstand erhalten, den man benutzen sollte, oder? Und wir haben eine Menschheitsgeschichte oder Erdgeschichte, die ich gerne wüsste und die sicher spannend ist. Ich habe in mir kein Buch, wo ich das alles nachlesen kann.

  • Peddy:

    Hallo Maggie,

    das mit dem Black Goo war von Harald, das stimmt. So sehr ich Harald schätze und achte – ich höre mir seine Vorträge sehr sehr gerne an, weil er es kontinuierlich schafft mich ein bisserl anzuschieben, um immer wieder erneut den Hintern in die Höhe zu kriegen und an meinem Verhalten zu arbeiten, das teilweise weder gut für mich, noch für die Umwelt ist. Das heißt für mich jedoch noch lange nicht, dass ich alles was er sagt auch als unumstößliche Tatsache hinnehme.

    Ich glaube auch nicht, dass wir ausschließlich mit der Innenschau weiterkommen – beides gehört zusammen. Sowohl der Blick auf das was um uns herum passiert, als auch das Verstehen darum, wie sehr wir Gedankenkonstrukte zu unserer Realität erklären. Besonders bei Gedanken, die wir von aussen aufgesetzt bekommen.

    Od hat es für mich sehr treffend formuliert. Die Entwicklung unseres Verstehens um das was wirklich wahr ist, um das was uns ausmacht und um das was wir sind, findet kontinuierlich statt und braucht seine Zeit. Jeder einzelne kann etwas bewirken (und das ist durchaus nicht wenig) und zwar im eigenen Leben, im eigenen täglichen Tun. Es sind die Kleinigkeiten, die wir erst begreifen müssen um überhaupt auch nur annähernd das Große zu begreifen.
    Was hilft mir mein Blick in den Himmel und in die Sterne, wenn ich den Boden auf dem ich stehe vergifte und ausbeute? Was bringt mir das Wissen um eine andere Rasse im All und ihre Vorhaben, wenn ich noch nichteinmal meine Mitmenschen verstehe?
    All das ist aber wiederrum ein schonungslos bilanzierender Blick nach innen. Wir kommen letztendlich immer bei uns selbst an.

  • Christian:

    Auch noch andere Spieler melden ihr Interesse. In diesem Fall die Türkei.

    http://www.krone.at/welt/tuerkei-erhebt-nun-ansprueche-auf-die-antarktis-von-osmanen-entdeckt-story-552510

    Alles Liebe! Christian

  • Chrismos:

    Da möchte ich doch auch gerne eine Meldung einbringen. Die ist zwar schon etwas länger her, aber einen Zusammenhang mit den “Coneheads” sehe ich da schon. Und so wie es aussieht, waren diese auch nicht “menschlichen” Ursprungs.

    https://wirsindeins.org/2016/01/27/dna-ergebnisse-paracas-schaedel-sind-nicht-menschlichen-ursprungs/

  • H.K.Mittermaier:

    Ja,auch ich habe mich gewundert über den Transport von Mekka nach Antarktika,noch dazu mit einer Flottenbegleitung!!!Wenn diese Waffe so gefährlich war, wie und wer hat sie auf geladen? Hat, oder wollte niemand etwas gesehen haben???Das ist schrecklich wie unwissend die Menschheit ist,oder gehalten wird!Das erwachen und interresse der Menschen schreitet langsam voran….Ich glaube daran,das die Galaktische Wolke oder Photonenring, die Menschheit aussortieren und retten wird. Die, die nicht diese manasische Lichtsphäre aufnehmen können,werden entweder vernichtet oder müssen fliehen!Die Unruhe in unseren Planetensystem und auf unserem Planeten,ist für mich das erste Zeichen,einer Umwälzenden Veränderung,siehe Klima,wer von den Inner oder Ausserirdischen mit oder gegen uns ist ,wird sich schon bald heraus stellen….

  • Dieses hier ist sehr seltsam:
    600 Millionen Jahre alte versteinerte Minni-Humanoide in GesteinsSchichten der Antarktis !!!

    https://www.youtube.com/watch?v=cF8RVPuPxAA

Kommentieren

Liebe Wahrheitssucher

und
BEWUSSTSEINS-REISENDE!
.

Ich wünsche eine gute erkenntnisreiche und von Erfolg gekrönte Bewusstseinsreise und freue mich über eure Erfahrungen auf dem Weg zum Ziel!
.
Falls du einen guten Beitrag zu den Themen hast oder wichtige aktuelle Infos, dann lass es mich wissen! Alle Leser werden dafür dankbar sein!
.
Maggie Dörr

Neueste Kommentare
August 2018
M D M D F S S
« Jul    
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728293031