Wahres Licht fällt auf den „Lichttunnel“ des Gottes-Systems

Heute möchte ich euch mit Ruperts Sicht zum LichtTunnel nach dem Tod vertraut machen. Denn auch hier haben wir in den letzten Tagen einiges gewirkt, was dann in einem Folgebeitrag berichtet wird.

Buch Erneuerung der Erde, Band 2 S.116

Folgende Informationen stammen von Ãřĩãna: „Schwere Schäden trägt der körperliche Tod mit sich. Wenn wir sterben, gehen wir durch ein Energiefeld, das der Lichttunnel genannt wird. Dort wird unser Bewusstsein betäubt. Unser Gedächtnis wird durch diese Energie ausgeschaltet. Sofort, wenn unsere Erinnerung ausgeschaltet ist, werden uns Visionen eingespielt, die mit der Wirklichkeit nichts zu tun haben. Wir geraten durch diese Bilder in Panik. Wenn wir in der dritten Ebene des Universums ankommen, sind wir völlig verängstigt. Wir glauben dann alles, was uns gesagt wird. Wir können in jede Richtung manipuliert werden, weil wir nicht erkennen können, was wahr ist und was uns eingespielt wird.

Dieser Lichttunnel wurde anscheinend bisher übersehen, denn wir haben ihn erst vorgestern beseitigt. Beitrag folgt


Buch 2 S.117

Wie sieht es jetzt aus, wenn jemand seinen Körper verlässt?
Er wird nicht mehr von dem Manipulations-Feld des Gottes-Systems gefangen. Falls jemand alle Ziele erreicht hat, die er sich für seine Inkarnation vorgenommen hatte, kann er zu seinem Ursprung in der Zehnten Ebene des Universums zurückkehren. Bei dem bisherigen Wirken der Urschöpfer sind das jedoch seltene Ausnahmefälle. Vorher wird sich ein Verstorbener jedoch noch eine Weile in der Vierten Ebene des Universums zur Erholung und Regeneration von seiner Inkarnation aufhalten. In unserem durch die Urschöpfer ruinierten Universum konnte keine Inkarnation erholsam sein. Wenn eine Inkarnation zu seinem Wesen zurückkehrt, entwickelt es sich in dieser Ebene weiter.

Für neue Leser: Das Gottes-System, von dem Rupert schrieb, betrifft die Pseudo-Urschöpfer, die sich als Götter oder auch dreieiniger Gott ausgaben.

Buch 1 S.103

Řũpert ist der Einzige, der nach dem körperlichen Tod nie durch den Lichttunnel in die Dritte Ebene des Universums gezogen und dort manipuliert werden konnte. Deshalb hatte er als Einziger die Möglichkeit, einen Weg für die Befreiung von diesen Manipulationen zu finden. Die Urschöpfer hatten die Dritte Ebene des Universums unter ihre Gewalt bekommen und manipulierten dort die Menschen in der Zeit zwischen ihren Leben. Seit einigen Monaten ist diese Ebene wieder befreit, aber die früher erhaltenen Manipulationen wirken in den Menschen immer noch unvermindert. Das Implantat, das alle Menschen wiederholt erhielten, hat den Inhalt, dass die Menschen den Urschöpfern gehorchen müssen. Für den Ungehorsam wird mit der Auslöschung der Seele gedroht.

Manipulationen und Implantate wurden gelöscht

Buch 1 S.125

Alle Werke der Inkarnationen sind Verbindungen zum Wesen in der Zehnten Ebene des Universums, auch wenn sie materiell nicht mehr existieren. Wir leben ewig – als Wesen und durch unsere Werke. Der Tod ist nur eine Manipulation der Urschöpfer, um die Menschen zu beherrschen. In Wirklichkeit gibt es nur einen Wechsel in eine andere Ebene. Da die Urschöpfer die Kommunikation zwischen den Ebenen des Universums blockiert hatten, entstand der Eindruck, dass eine Person nicht mehr existiert, wenn sie den Körper verlassen hat. In der Zehnten Ebene des Universums haben wir auch einen Körper. Er ist aus einer geistigen Substanz, aber dennoch sehr gegenständlich. Wir können uns in dieser Ebene anfassen und auch körperlich lieben, wenn wir wollen

 

Wissen aus den Schöpferebenen S.20

„Mit dem Körper leben wir hier auf der materiellen Ebene. Die Verbindung zu unserem Wesen – unserem geistigen Teil – war uns bisher nicht oder nur zu einem Bruchteil möglich. Deshalb haben die meisten Menschen Schwierigkeiten mit dem Gedanken, dass sie nicht nur einmal mit einem Körper leben. Das ist aber keine Reinkarnation!

Hierzu benötigen wir Hilfe aus den SchöpferEbenen


Wissen aus den Schöpferebenen S.20

Die Wahrheit über Himmel, Hölle und Paradies

Es gibt allerdings auch Reinkarnationen. Wenn Menschen beim Verlassen ihres Körpers im „Lichttunnel“ betäubt werden, dann können sie in der dritten Ebene des Universums gefangen gehalten werden. Dort wurde von den Urschöpfern das Gottes-System installiert, das aus einem Himmel bzw. Paradies für die Gehorsamen, einer Hölle für die Ungehorsamen und einem Fegefeuer als Ort zur Besserung enthält. Diese Dinge sind kein Teil der wahren Schöpfung, sondern Instrumente der Urschöpfer, um die Menschen zwischen den Leben zu manipulieren. Menschen, die nach dem Tod in einer dieser künstlichen Welten gefangen gehalten werden, können nicht in die Ebene des Ewigen Seins zurückkehren, wo ihr Wesen zu Hause ist. Je nach ihrem Glauben kommen sie in eine bestimmte „Schublade“, wo sie von einem „Karmischen Rat“ oder einer anderen Einrichtung auf eine neue Zwangs-Inkarnation vorbereitet werden. Sehr oft werden von dort schwierige oder leidvolle Lebensumstände organisiert, damit einer seine scheinbaren früheren Sünden und Vergehen wieder gutmachen kann. Der Grund für diese „Urteile“ sind meistens eingespielte Lebensfilme, die mit den Tatsachen nichts zu tun haben, aber Menschen durch erzeugte Schuldgefühle gefügig machen.

Wissen aus den Schöpferebenen S.62

Ãřĩãna, was ist die sechste Ebene?
„Řũpert, die sechste Ebene ist die Ebene des Bewusstseins aller Inkarnationen von Wesen. Alle Wesen sind über die sechste Ebene in Verbindung mit ihrer Inkarnation. Störungen in der sechsten Ebene sind dafür verantwortlich, dass wir keine volle Verbindung zu unserem Wesen haben. Die Störungen in der sechsten Ebene bestehen aus Energien, die von den Urschöpfern verbreitet wurden. Sie zerstörten die Verbindung zwischen der Inkarnation und dem Wesen.
Mit ihrer Technik hatten sie versucht, die Menschen zu trennen. Alles, was die Wesen versuchten, um ihre Inkarnationen zu erreichen, schlug fehl. Einige Wesen schafften es, für kurze Augenblicke einen Kontakt zu ihrer Inkarnation zu bekommen. Wenn das geschah, spürte die Inkarnation ein Gefühl von großer Freude.

Aus der zehnten Ebene wirken die Wesen, wenn sie Kontakt mit ihrer Inkarnation haben. Da dies durch die Systeme der Urschöpfer verhindert wurde, wissen die Menschen nicht, dass sie ein geistiges Wesen sind, das in der zehnten Ebene existiert. Die zehnte Ebene ist die Ebene des Ewigen Seins. Durch die Auslöschung der Manipulationen der Urschöpfer werden die Menschen bald in der Lage sein, mit ihrem Wesen Kontakt aufzunehmen.“

Diese Manipulationen konnten offenbar von Rupert nicht dauerhaft gelöscht werden, weil sie RitualZaubereien drauf hatten, welche er nicht kannte. Wir können es aber auch nicht selbst bereinigen. Ich habe die QUELLE allen Seins, Ayo Ego darum gebeten.


Wissen aus den Schöpferebenen S.74

Die Urschöpfer haben Ihre (unsere) Erinnerung an frühere Leben blockiert. Sie haben die Verbindung zu Ihrem (unserem) geistigen Wesen abgeschnitten und damit Ihr (unser) Leben stärker klein gemacht als durch alle anderen Manipulationen zusammen. Hätten Sie (wir) eine Verbindung zu ihrem (unserem) Wesen in der zehnten Ebene des Universums, so könnten Sie (wir) jede Manipulation oder Fremdbeeinflussung durchschauen und sich ihrem Einfluss entziehen. Die Trennung von Geist und Körper wird jetzt nach und nach aufgelöst. In den nächsten Monaten werden Sie immer mehr die Verbindung mit Ihrem Wesen spüren. Dieses Aufwachen kann ein aufmerksamer Beobachter bereits an vielen Menschen sehen. Am besten lässt es sich an den Augen und dem wachen Blick erkennen. Das Auge ist die Verbindung zum Wesen. Durch ein waches Auge schaut Sie das Wesen der Person an.

Ist nun hoffentlich bald bereinigt. Bitte berichtet, wenn ihr da eine Veränderung bemerkt.


Das Ariana Projekt S.4

Durch den Eingriff der Urschöpfer – das sind Eindringlinge aus einigen anderen Universen – ist die ursprüngliche Ordnung der Schöpfung gestört. Nach dem Tod des Körpers bleiben die meisten Menschen in der 3. Ebene hängen, wo das Gottes-System von Himmel, Hölle und Fegfeuer installiert wurde. Die Manipulation, die Menschen in der 3. Ebene gefangen hält, beginnt mit dem „Lichttunnel“, durch den die meisten Menschen nach dem Tod gehen. Mehrere vom Tod Zurückgekehrte haben darüber berichtet. Dieses „Abfang-System“ und die Belohnung und Bestrafung für das Leben durch den Karmischen Rat wurde von den Urschöpfern entwickelt, um die Menschen kontrollieren zu können. Die wahre Schöpfung kennt keine solchen „Erziehungs-Systeme“, denn jedes Wesen ist frei, verantwortlich und autonom. Dinge, die in einem Leben nicht in Ordnung waren, wurden durch das Gesetz von Ursache und Wirkung (Karma) automatisch geregelt und gaben die Möglichkeit, aus den Erfahrungen zu lernen. Auch das Karma-Prinzip wurde durch die Urschöpfer manipuliert, so dass jetzt die guten Menschen oft ein schweres Los haben.

Das Gottes-System von Himmel, Hölle und Fegefeuer wurde bereits gelöscht, als wir das Karma-Gefängnis gelöscht haben – diese sind identisch.  Allerdings ist es noch nicht endgültig und vollständig verschwunden, denn es hat starke DiamantBlockaden mit Härtegrad 136, welche die hohen Bewusstseine gemeinsam lösen müssen. Das habe ich heute gemeldet.

 

In eigener Sache S.11

Emotionen unter Tod

Hier sind alle Emotionen zusammengefasst, die auf der Ray-Skala unter -100 bis -400 liegen. Es handelt sich hier überwiegend um schreckliche Erlebnisse, die wir nach dem körperlichen Tod erleben. Sie beginnen mit dem „Lichttunnel“, der auch verklärend dargestellt wird, weil einige glauben, sie wären Jesus (oder einer Person einer anderen Religion) begegnet. Das sind aber nur Halluzinationen, die auf holographischem Weg erzeugt werden. In Wirklichkeit findet eine Betäubung unseres Bewusstseins statt. Sobald wir das begreifen, packt uns Panik, an die sich niemand erinnern kann, weil er kurz danach ohnmächtig wird und in der Dritten Ebene des Universums bei den Institutionen der Urschöpfer aufwacht. Zu diesen Institutionen gehörten das Gericht, der Karmische Rat, Himmel, Hölle und Fegefeuer. In meinen Büchern finden Sie mehr darüber.

Dieses Erwachen in der 3.Ebene ist nicht mehr möglich.
Leider stimmt aber mit dieser 3.Ebene was ganz und gar nicht, das ist offenbar eine gut getarnte große Sache.
Alle Urschöpfer-Institutionen sind als Teil des KarmaGefängnisses eh gelöscht.


Buch In eigener Sache S.49

Da die Urschöpfer blockierende Felder errichtet hatten, damit die Schöpferwesen nicht im Universum wirken können, wurde eine alternative direkte Verbindung zwischen der Quelle der Schöpfung und den Wesen des Universums hergestellt. Das ist eine Art von Bypass. Alles, was das Wort Ray trägt, betrifft diese neue direkte Verbindung. Sobald die Manipulationen auf die Wirkungen der Schöpferwesen gelöscht sind, stehen uns zwei Wege zur Verfügung. Das wird die Erneuerung des Universums beschleunigen.

AKTUELL
Nun sollte man denken: Ach, das ist ja super! – aber leider wurde der Bypass von den noch nicht vernichteten Urschen boykottiert und zwar durch Umleitung. Alles, was das Wort RAY trägt scheint mir kontaminiert zu sein? Das sollten wir uns genauer anschauen (wie so vieles andere).