Newsletter Anmeldung

Aktuelle Beiträge
Archive

.

Die ERDE und ihre elektrischen LEBEWESEN

ERDE und MENSCH sind elektrische Wesen, durchzogen von elektrischen Netzwerken, die ständig im Fluss gehalten werden müssen. Energie fließt und blockiert, im besten Fall dient sie dem Spannungsausgleich und wirkt harmonisierend! Sind wir geerdet, so sind wir mit der Erde aufs innigste verbunden und fließen mit ihr im Gleichtakt. Ich glaube, dass die 6 energetischen Ringe um den Körper des Menschen genau dieser Aufgabe folgen: Elektrische Ströme harmonisch und bipolarisiert aus der Erde in den Menschen einfließen zu lassen und zu verteilen.

Was ist Erdung?

Wenn wir über Erdung sprechen, beschreiben wir sozusagen den Akt der Verbindung und Verwurzelung mit der Erde, der uns lebendig erhält, uns stabilisiert und energetisiert! Ohne gute Erdung fehlen Stabilität und der innere Halt, um die Dinge im Hier und Jetzt ruhig und gelassen anzupacken. Wir sind verunsichert, unkonzentriert, hängen Tagträumereien nach, haben Kopfschmerzen und kalte Füße uvm.

Unsere Erde hat einen endlosen Überfluß an negativ geladenen freien Elektronen, d.h. ist primär negativ polarisiert. Der Blitz in der Natur ist das beste Beispiel dafür, wie die negative Ladung der Erde die positive Ladung des Himmels (höherer Luftschichten) neutralisieren kann.

Sobald wir barfuß den Erdboden berühren, fließen freie negative Elektronen aus der Erde in unseren KörperBildergebnis für erde und mensch

– und zwar genau dorthin, wo sie zum Spannungsausgleich am dringendsten benötigt werden. Der wichtigste Faktor in Verbindung mit der Erdung ist die Reduktion von Entzündungen. Da es über 80 Krankheiten gibt, die mit entzündlichen Prozessen in Verbindung stehen – darunter Krebs und Typ-2-Diabetes.

Entzündungen in unserem Körper, ob chronisch oder akut, zeichnen sich durch einen Überschuß an positiver Ladung aus. Sobald sich die freien negativen Erdelektronen mit der positiven Ladung sogenannter „freier Radikaler“ eines Entzündungsherdes verbinden, werden diese neutralisiert und die Entzündung kann abklingen.

Schmerzen und Krankheiten verschiedenster Art können sich durch die neutralisierende Wirkung der freien negativen Elektronen der Erde auflösen, die sich in ihrer Wirkung auf unseren Körper als noch stärkeres Antioxidans erweisen könnten, als alle Nahrungs(ergänzungs)mittel, die wir zu uns nehmen können.

Beim Erden fließen Elektronen, negativ geladene Teilchen, in den Körper. Positiv geladene Teilchen wie zB. Freie Radikale und Entzündungen und elektrische Ladungen im Körper zB. durch Elektrosmog, werden neutralisiert.

Der Körper gleicht sich durch Erden an das lokale Energieniveau an, so überwinden wir auch Jetlag schneller und passen uns an den örtlichen Biorhythmus auf natürliche Art an. Erdung stellt das innere elektrische Gleichgewicht wieder her und wirkt so regulierend auf unsere Körpersysteme wie das Herz-Kreislaufsystem, die Verdauung, und auf das Immunsystem.

 

 

Wie geht ERDEN?

1. Schon allein die Aufmerksamkeit bewusst in die Füße zu lenken und den Boden unter den Füßen wahrzunehmen, ist ein erster Schritt, um sich zu erden. Stellen Sie sich dazu vor, wie Sie mit Ihrer ganzen Aufmerksamkeit in Ihre Füße hineinschlüpfen und spüren Sie die Verbindung zum Erdboden.

2. In Ihrer Vorstellung verwurzelnÄhnliches Foto

Gehen Sie mit Ihrer Aufmerksamkeit zu Ihren Füßen. Stellen Sie sich vor, dass aus Ihren Fußsohlen dicke Wurzeln wachsen in die Erde hinein. Wie bei Ihrem Lieblingsbaum.

Mit jedem Atemzug werden Ihre Wurzeln tiefer und verbinden sich mit der wohltuenden Energie der Erde. Mit jedem Atemzug geben Ihnen Ihre Wurzeln mehr inneren Halt und Stabilität.

Mit dem Ausatmen können Sie über Ihre Wurzeln der Erde alles Alte anvertrauen und loslassen, was Sie jetzt nicht mehr brauchen. Mit der Einatmung nehmen Sie über Ihre Wurzeln die nährende Energie der Erde auf.

Atmen Sie solange über Ihre Wurzeln, bis Sie das Gefühl haben, gut geerdet und energetisiert zu sein. Mit ein bisschen Übung reichen ein paar Atemzüge, um gut geerdet durch den Tag zu gehen.

Und natürlich Gartenarbeit, Sport, Wandern und sogar Kochen: noch mehr Tipps – hier gehts weiter:

.https://www.beyourbest.at/sich-erden/

 

Das alles betrifft aber nur den physischen Körper und den Energiekörper des Menschen. Der muss immer wieder daran erinnert werden und mit speziellen Übungen in Kontakt gehalten werden, damit die elektrischen Prozesse laufen können.

Doch wie sieht es mit dem Bewusstsein aus? Denn das scheint mir viel wichtiger zu sein, was die ERDUNG betrifft. Wie das Wort schon sagt: Es genügt ein bewusster Herzenskontakt mit der Erdenmutter, eine innige Zuneigung, eine Gedanke der Einheit mit ihr oder ein Lied das dies alles zum Ausdruck bringt und schon sind wir so richtig geerdet – das dauert nur Sekunden!

 

Eine Möglichkeit in harmonischen Kontakt zur Erdmutter zu kommen

Hier ein Vorschlag von Indigo – seeehr schön! Über weitere Vorschläge in den Kommentaren freuen wir uns sicher alle!

.

.

Im folgenden Beitrag werde ich euch mitteilen, wie leicht ihr durch betrügerische Aktionen eure ERDung verlieren könnt. Habt Acht auf euch!

Bleibt geerdet! Eure Maggie

 

Processing your request, Please wait....
  • Karin:

    Hallo zusammen,
    Noch ein wunderschönes Lied von Gila a
    Antara: Erde meine Mutter

    Von Herzen Karin

  • Margarete:

    Die Erdungsserie hat sich sehr schön entwickelt, super!

    Die Qualität der Erdung hängt mit unserer physischen und psychischen Verfassung zusammen, wie sehr wir uns öffnen wenn wir dies alten und neuen Welten betreten, die Tages- und Jahreszeiten spielen ebenso eine große Rolle. Wir haben ursprünglich einen natürlichen Bezug zu unserer Heimat, sind im allgeneinen energetisch mit einer gewissen Erdung unseres Heimatlandes verbunden. Darum will und hat man auch schon die Begriff Heimatscholle, Grund und Boden, Heimatliebe, Volksliebe und Kultur aus unseren Köpfen getrieben. Es fehlt an körperlicher, geistiger und emotionaler Erdung der jungen Generation- sie ist entwurzelt. Vollgepfropft mit anderen falschen Ersatzangeboten wird er Mensch leicht verführbar. Wenn ihr in Urlaub fahrt, spürt in die Erdungsenergie dort hinein, spürt die Energie der Luft, der Menschen…es ist ein spannendes Abenteuer. Zuletzt bitte nicht das Erden im Hier und Jetzt vergessen, um ein gesundes Gleichgewicht zu halten.

    Da wir körperliche und feinstoffliche Wesenheiten sind, habe ich für mich eine Übung kreiert, die nach den Wurzeln tief in die Erde sogleich die Energie hoch zur Urquelle führt. Da einige Male hin und her zwitschen, um dann im Herzchakra zu enden und dort zu verweilen.

  • veronika:

    Hallo ihr lieben Erdenmenschen,
    hier ist auch noch ein schönes lied:

    https://www.youtube.com/watch?v=jwV920ZX3jE

    Dazu muss es eigentlich auch einen Film geben, den habe ich leider aber noch nicht gesehen.

  • sonnenblume:

    Man kann nicht genug auf die elementare Bedeutung der Erdung hinweisen.
    Unser physischer Körper besteht zum einen aus allen vorkommenden Mineralien und Elementen, die auf dieser Erde vorkommen und zum anderen aus den
    4 Grundelemente Erde, Feuer, Wasser und Luft in einem ausgewogen Verhältnis
    zueinander. Ein Mangel an einem dieser Elemente bringt das energetische
    Gleichgewicht des Körper aus der Balance mit entsprechenden gesundheitlichen
    Folgen.
    Solange diese Balance aufrecherhalten wird, können im Körper die
    Lebensenergien so fließen, wie es für einen gesunden Körper notwendig
    ist und auch für das Körper-Seele-Geist-System vonnöten ist.

    Das Element Erde ist insbesodners auch für das Fließen der Energien
    durch den Körper von unten nach oben u n d von oben nach unten. (!)
    Ist eines von beiden gestört oder geschwächt, dann verlieren zum
    einen die Bodenhaftigkeit und zum anderen blockieren wir die
    Energien von “oben” ( kosmische Energie/Sonnen-/Planetenergien))

    Dieser Vorgang wird oft übersehen, daß wir o h n e Bodenhaftung
    nur sehr reduziert die höheren Schwingungen, die von “oben” kommen,
    gar nicht aufnehmen können und daß sie gar nicht durch uns fließen
    können.

    Natürlich wußten das die Dunkeleliten auch und taten und tun alles,
    um uns die Bodenhaftung zu nehmen. Viele Häuser z.b. sind nicht oder
    nicht richtig geerdet. Unsere Schuhe haben kaum noch Ledersohlen, dafür
    aber Gummisohlen und schon wieder sind wir wieder getrennt von der
    Erde. Setzen wir uns in unser Auto, sind wir abermals von der Erde
    getrennt. Unser Böden in unseren Häusern isolieren ebenfalls.
    Was nützen dann hohe eintreffende Schwingungen, wenn sie gar nicht
    von uns aufgenommen werden können und auch nicht durch uns weiter
    geerdet werden können? Sind wir richtig geerdet, dann können
    diese hohe Schwingungen d u r c h uns weiter in die Erde fließen,
    was von e l e m e n t a r e r Bedeutung ist und eine hohe energetische Auswirkung hat.

    Auch auf der mentalen Ebene werden wir “angehalten”, immer nur zu
    denken, denken, denken oder in sonstiger Weise immer in unseren
    Kopf gezogen werden. Wir werden immer in unseren Verstand gezogen,
    was zur Folge hat , daß wir nicht bei uns selbst bzw.in unserer Mitte
    sind und unsere innere Balance aus dem Gleichgewicht bringt.

    Die vielen Winterdepressionen sind nicht nur ein Lichtmangel sondern auch
    ein Erdungsmangel.

    Die visuellen Übungen zur Erdung sind sehr gut und wichtig, aber auf
    Dauer braucht der Körper auch wieder direkten physischen Kontakt, weil
    diese auf der physischen Ebene noch viel kraftvoller sind.

    Ich kann es jetzt kaum noch erwarten, endlich wieder mit meinen
    Fußsohlen in meinen Frühjahrswanderungen die Erde berühren zu können.
    Wenn ich dann immer barfuß laufe, kann ich es kaum nachvollziehen,
    wenn ich dann anderen Wanderern begegne mit ihren dicken Schuhen und
    ihren Gummisohlen…….
    Allerdings bekomme ich innerlich beim Vorbeigehen immer wieder ein Gefühl von ihnen ,irgendwie hätten sie jetzt doch auch Lust auf Barfuß-Laufen…. bis ihr Verstand wieder 1000 Ausreden findet…….
    Vielleicht machen sie es dann doch eines Tages nach…..hoffentlich.

  • Elfi:

    Hallo ihr Lieben,
    ich hatte schon vor Tagen den Gedanken, wie denn das war mit den Mutterbäumen, als deren Wurzeln alle miteinander verbunden waren. Dabei hatte ich ein sehr schönes Gefühl im Herzen und dann aber auch Traurigkeit, da diese Bäume zerstört wurden und damit auch die Wurzeln. Dann kam der Gedanke an einen Welt-Erdungstag (vielleicht gab es das auch schon) – wie fühlt sich das an, dass wir uns erden und dann unsere Wurzeln miteinander verbinden ;).
    Aber irgendwie stehe ich hier auf dem Schlauch, da sich dann wieder der Gedanke einschleicht, dass wir in einer (Computer)-Simulation/Illusion/Traum sind (David Icke und andere). Dann ist das Herzensgefühl schon wieder im Rückzug. Das passt für mich einfach nicht zusammen.
    Herzliche Grüße an alle!

  • verobo:

    Liebe Maggie,
    als treue Mitleserin melde ich mich mal wieder seit langer Zeit zu Worte.

    Dein Beitrag zur Erde und Erdung haben mein Herz hüpfen lassen.
    Ein Thema, was mich seit Jahren beschäftigt.

    Als Denkanstoß, Vater Himmel (männlich) Mutter Erde (weiblich) steht als Gleichnis für die Geschlechter. Zur spirituellen Entwicklung gehört u.a. der Weg nach innen und meditieren.

    Uns wird gelehrt, vom Herz in den Kopf und raus aus dem Kronenschakra zu meditieren. Das ist ein männlicher Weg und für Männer richtig. Aber nicht für Frauen. Da fängt der Irrweg, die innerlichen Verdrehungen und das Abschneiden von der Erde an.

    Der weibliche Weg ist, vom Herz in den Uterus, raus aus dem Wurzelschakra und rein in die Erde zu meditieren
    .

    Welcher Guru lehrt das? Es gibt keinen, sie sind alle Männer und lehren uns den männlichen Weg! Und die paar weiblichen Gurus die es gibt, haben von Männern gelernt und leider nur den männlichen Weg.
    Wenn ich mit Frauen drüber sprach meinten sie, ist doch egal wie wir meditieren. Nein Frauen, das ist es nicht.

    Frauen und Männer sind anders gepolt. So ist das nun mal!
    Und es ist von größter Bedeutung die Pole nicht zu verwechseln, besonders wenn es um Heilung geht.

    Dann noch ein Hinweis. Frau als Gleichnis zur Erde. Uterus steht für Sofia und Sofia für Weisheit. Frauen sind die Gebärenden und bringen Leben hervor, wie die Mutter Erde auch. Das, was wir den Müttern antun, tun wir auch der Erde an und umgekehrt. Niemand wird die Erde retten können, wenn er/sie das Weibliche, die Mutter verachtet. Wir müssen im „Kleinen“ beginnen, von innen nach aussen.

    Heilt also eure Familien und schaut euch eure Mütter an. Ich bin davon überzeugt, wenn alle Mütter geheilt sind, gewürdigt, geehrt und geachtet von ihren Kindern, dann ist es die Erde automatisch auch. Hermetisches Gesetz – wie im Großen so im Kleinen, wie innen so aussen u.s.w.
    Richten wir den Fokus ausschließlich auf die Erde und beachten die Mütter nicht, dann passiert gar nichts. Geht’s der Mutter gut, geht es automatisch der ganzen Familie gut. Geht’s den Familien gut, geht’s automatisch der Erde gut. Das ist meine Meinung.

    Zur Erdung: Barfuss laufen wann und wo es auch immer geht. Und wenn es (im Winter) nur paar Sekunden sind. Ich tu es täglich. Auch im Schnee. Mit einem Erdungslacken (Baumwolle mit Silberfaden) zudecken. Dazu gibt es etliche Infos im Internet.

    Die meisten Menschen sind nicht mehr in ihrer Kraft, weil ihnen Lebensenergie abgesaugt wird. Die Erde spürt uns, ihre Kinder, nicht mehr. Sie freut sich, wenn wir tanzen und stampfen, wie die Kinder. Afrikaner machen das noch regelmäßig. Also tanzt, wo und wann es sich ergibt. Zeigt der Erde, dass es Euch noch gibt. Tanzen ist eine wunderbare Art, eine Verbindung zur Erde wieder herzustellen.
    verobo

    • Maggie D.:

      Hallo Verobo! Das ist ja eine Freude!

      Danke, dass du diese Gedanken, diese Erkenntnis mit uns allen teilst!!!

      Ich werde mir mal vornehmen barfuß auf der Wiese vorm Haus zu tanzen!
      Kannst du eine Video-Meditation empfehlen?

      • Maggie D.:

        Nachtrag an alle:

        Kann mir jemand mal einen netten Film empfehlen? Ich weiß nicht mehr, was ich mir zum Tagesausklang mal anschauen könnte. Gerne auch im Filmtipp-Tausch! 🙂

        Maggie@Bewusstseinsreise.net

      • Maggie D.:

        Heute Morgen habe ich diesbezüglich mal einige Tests gemacht.

        Ich war geerdet; doch lt. Nachfrage: physisch? – war ich es nicht. Dann fragte ich, wie ich mich am schnellsten erden kann und es stellte sich heraus, dass Meditation nicht (nicht mehr?) erforderlich ist, sondern es reicht die Absichtserklärung in die ich natürlich eine kurze Vorstellung meiner Verbindung zur Erde eingeflochten habe. Das scheinen die Wege der neuen Zeit zu sein?! Ansonsten sind deine Aussagen, liebe Verobo, sehr treffend!

        An dieser Stelle möchte ich dann auch mal kundtun, dass ich meinen Mineralstoffhaushalt, Hormonhaushalt, Darmflora usw. lediglich mit Absichtserklärungen pflege. Ich spreche aus, dass ich meinen Vitaminhaushalt nun auf 1000 % aktiviere – und es geschieht.

        Denkt bitte auch dran, alle Organe zu bipolarisieren und alle Hindernisse, die der Kommunikation der Organe untereinander im Wege stehen aufzulösen.

        Bleibt gesund!
        Maggie

  • Helga Müller:

    Hallo Maggie, so ist es, die Absichtserklärung ist seit einiger
    Zeit ausreichend, mit gefühlsmäßiger Fokussierung.
    Unser Wille ist sehr mächtig, nur muß man ihn bewußt lenken.
    Schönes Feiertage und liebe Grüße

    • Maggie D.:

      Liebe Helga, ich möchte dazu noch eine Einschränkung bekannt geben: Es funktioniert nur dann, wenn wir das Hohe Selbst/Göttliche Selbst in unserem Herzen haben. Dann können wir mit göttlicher Bewusstheit alles erreichen. Wir sollten allerdings die Einschränkungen, die wir noch immer haben, zu entfernen versuchen!

  • verobo:

    Liebe Maggie,

    freut mich sehr, dass Du gleich in die Praxis gehst. Tautreten ist auch wunderbar für uns Menschen und Trommeln sowie stampfen liebt die Erde.
    Ich liebe afrikansiche Musik/Ghana – und habe aus alten Zeiten die Musik auf meinem Computer. Danach muss sich man/frau einfach bewegen. Selbst diejenigen die von sich behaupten, nicht tanzen zu können, bewegen sich mit der Musik.
    Hier mal ein Link. Die Bilder sind sehr dem Zeitgeist angepasst. Einfach nicht hinsehen, nur hören und sich bewegen. Viel Spaß – Veronika

    https://www.youtube.com/watch?v=yhk52GlkhVA&index=27&list=RDipZvlG-wwWk

  • Bernd:

    Hallo Verobo,
    ich habe Originalaufnahmen von einem afrikanischem Stamm, welche ich von einem Team gekauft habe, die in den 90er Jahren vor Ort waren. HAMMER!

    Ich habe die Audio- Aufnahmen damals in meinem prof. Tonstudio digitalisiert und in “Samples” generiert. Das Tonstudio existiert nicht mehr… die Samples sehr wohl (das Tonstudio war ein Hobby von mir… konnte ich mir damals leisten).

    Ich werde bei Gelegenheit mal einige Musiktstücke hochladen…. die WUCHT, mit der auf simplen Instrumenten gespielt wird, ist enorm. Zusätzlich existieren Gesangseinlagen, die sofort glücklich machen, obwohl man sie nicht versteht.

  • Rosie:

    Anbei Musik die erdet, glücklich macht und nach der man gut tanzen ( auch alleine):
    King Sunny Ade
    https://www.youtube.com/watch?v=e8iVKww_Jac&feature=share
    LG

  • sonnenblume:

    Das Musik-Video erinnert mich an diesen Titel in den 80er Jahren, der
    damals ein Welthit war und ein Tanzrenner in den Discos war…..
    (gefällt mit heute noch gut)

    https://www.youtube.com/watch?v=v7F5dGagy1Q

    und an diesen:

    https://www.youtube.com/watch?v=fNQV0mboKg8

    Also da „juckt’s“ ja richtig in den Füssen……

  • verobo:

    Lieber Bernd und Sonnenblume,

    Wow Bernd – Originalaufnahmen, das ist ja toll. Das ist ja ein richtiger Schatz, was Du da hast. Oh ja, lade die Musik bitte hoch.

    Die ursprüngliche afrikanische Musik hat eine Form, an der man/frau sich nicht satt hören kann. Und der ganze Körper schwingt mit. Die Schwingungen der Instrumente, insbesondere die der Trommeln, gehen tief in die Erde und uns in die Beine.

    Ganz anders als die Ohrwürmer der 80ziger. Sei nicht sauer ,Sonnenblume, aber der Titel „Afrika“ hat nichts mit afrikanischer Musik zutun. Höre das Lied eine Stunde hintereinander und Du wirst merken, wie es nervt. Das ist der Unterschied zu guter Musik, die nicht nervt. Für alle die hier aufschreien, gebt bei Googl ein: musik als folter guantanamo oder „Musik als Waffe“ . Selbst vor den niedlichen Kinderliedchen wird nicht „halt“ gemacht. Überall ist Gift drin.! Also Vorsicht mit dem, was wir hören.
    LG verobo

  • verobo:

    Liebe Rosi,

    Danke vielmals, viel besser als das, was ich rausgesucht habe.

    Na Maggie, zappeln die Füsse beim zuhören?

    LG verobo

  • sonnenblume:

    Hi verobo,

    Ich habe auch nicht behaupted, daß der Titel mit Africa zu
    hat, sondern weil dieser Titel einfach einen guten Rhythmus
    hat. Er ist absolut nicht negativ und hat mit Waffe schon
    gleich gar nichts zu tun. Dieser Titel hat schon damals und
    auch heute immer für gute Laune gesorgt ( ich war 6 Jahre lang
    Diskjockey) und hat die Leute zum Tanzen angeregt. Der Song
    hat eine gute Ausstrahlung und hat immer den Leuten Freude bereited.
    Die Musik begleited mich schon mein ganzes Leben lang und mein
    Herz spürt durchaus die Qualität der Schwingungen, die von den
    Liedern ausgeht. Und besonders in der 60er bis 80er Jahren
    gab es eine Menge an guten Liedern. Erst ab den 90er Jahren
    wurde die Manipulation immer stärker und die Qualität nahm
    immer mehr ab.

  • Jürgen:

    Liebe Maggie,
    bin neu auf Deiner Seite und begeistert – eine weitere Empfehlung wie wir uns Erden / besser Verbinden – am Anfang der Sendung und ab der 18ten Min. vom 09.05.2018 bei Chistina von Dreien oder bei Time to be ch
    https://www.christinavondreien.ch/filme
    (auch als Ergänzung zum Kommentar; verobo:30.03.2018 um 21:44 Uhr über den weiblichen und den männlichen Weg)
    Danke für Deine und Eure Liebe
    Jürgen

    • Maggie:

      Lieber Jürgen – Willkommen!
      Der einfachste Weg ist, es zu beschließen. Vieles funktioniert auf diese Weise! Wenn du das mal entdeckt hast, da kommt Freude auf!

Kommentieren

Liebe Wahrheitssucher

und
BEWUSSTSEINS-REISENDE!
.

Ich wünsche eine gute erkenntnisreiche und von Erfolg gekrönte Bewusstseinsreise und freue mich über eure Erfahrungen auf dem Weg zum Ziel!
.
Falls du einen guten Beitrag zu den Themen hast oder wichtige aktuelle Infos, dann lass es mich wissen! Alle Leser werden dafür dankbar sein!
.
Maggie Dörr

Neueste Kommentare
Oktober 2018
M D M D F S S
« Sep    
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031