Newsletter Anmeldung

Aktuelle Beiträge
Archive

.

Gebete einmal anders praktiziert

Gastbeitrag von Margarete

 

https://f2.blick.ch/img/news/origs5963128/5722533539-w1280-h960/Die-Taize-Gemeinschaft-versammelt-sich-dieses-Jahr-in-Riga-zum-Gebet-Symbolbildl-.jpg

.

Denken wir an beten, so entsteht schnell eine geistige Verbindung  zur  Religion-Kirche- Gottesdienst sowie  häusliche Gebete. Meistens sind es Dank- und  Bittgebete, letztere mögen die Wünsche des Betenden erfüllen, verfangen im katholischen Denkmuster über ein Mittelwesen vorgetragen. Es  ist immer eine Diskrepanz enthalten- vom Betenden zum entfernten Gott oder vermittelndem  „Heiligen“, den wir damit erreichen wollen. Da wir Jahrtausende manipuliert wurden, sitzt das sozusagen noch  in unseren Knochen fest. Knochen wurden von unseren Urahnen aufgehoben, da man damals noch wusste, dass sie die dort gespeicherten Informationsenergien lange Zeit abgeben.

Die innere Verbindung zur Urquelle       

Viele Gläubige können sich nicht vorstellen, dass es auch eine einfache Ausgabe des Gebets gibt -Gebete  ohne Worte. Alles ist möglich, denn es geht um die innere Verbindung zur Urquelle.  Wir sind Teil der Urquelle, von daher haben alle echten beseelten Wesen von Natur aus eine Anbindung an Urschöpfer- es gehört zu unsere Ursubstanz. Es ist wie mit einer unsichtbaren energetischen Onlineverbindung, je mehr du diese Frequenz benutzt, desto stärker kommst du damit in Verbindung. Bis die Gottesfunken-Onlineverbindung  anfängt zu glitzern und sprühen, sich ein heißer Draht zum Urschöpfer entwickelt.

Bildergebnis für gebete bilder

Mögen diese Zeilen einige Anregungen geben, wie so ein Gebet gestaltet werden kann:

Ein amerikanischer gläubiger Psychiater  berichtete einmal eindrucksvoll, wie er seine stationären Patienten dazu ermutigte,  sich still hinzusetzten und  zweimal am Tag für 5 Minuten sich von Gott geliebt zu fühlen- er berichtete von erstaunlich  positiven Ergebnissen.   Zum Vergleich kann man  mal  ein Gewohnheitsgebet sprechen, wie fühlt dieses  sich an? Man kann davon ausgehen, dass es meist leere Worthülsen sind. Was wollen die Betenden damit erreichen? Warum kreierst du nicht dein eigenes Gebet, in welcher Form auch immer! Zunächst einmal ist es den meisten Betenden nicht möglich sich geliebt zu fühlen, können sie sich kaum selbst lieben. Davon abgesehen, dass der Begriff Liebe oft missverstanden und missbraucht wird.  Dann kommen oft Zweifel auf, ob es so einen Urschöpfer überhaupt gibt. Doch, es gibt dieses Überwesen, beschäftige dich einmal damit, sieh dich um! Können die Universen und alles Leben aus einer milliardenfachen Anreihung von abermilliaren Zufällen sein, die zufällig haargenau zusammenpassen?  Den momentanen Mist hier verzapfen Übeltäter auf diesem Planeten und anderweitig im Kosmos besonders schlimm.  So ist es nicht verwunderlich, dass vielen Menschen der wahre Glaube abhanden gekommen ist. Es ist besser, man überspringt diese Hürde und verbindet sich mit dem Ursprung. Das ganze esoterische Theater und das vermeintliche Wissen, wer hat was gemacht und wie ist was entstanden, Theorien und Halbwahrheiten,  die man nicht nachprüfen kann, braucht  man im Grunde genommen nicht!

Die Akzeptanz und Beschäftigung  mit  diesem Ur-Wesen führt, wie es Danald Walsch so schön in seinem Buch „Freundschaft mit Gott““, beschreibt, zu einer echten göttlichen Beziehung.  Einer Zusammenarbeit, der man sich widmen sollte.  Beten heißt zu allererst den Kontakt mit unserem Ursprungswesen aufnehmen, eine Verbindung herstellen, die  im Laufe der Zeit zu einem festen, unerschütterlichen Band heranwächst.  Auch gut daran ist, dass  man der Willkür dieser Zeitachse innerlich nicht mehr stark unterworfen ist und zudem eine starke Kraftquelle darstellt.  Mögen diese  einfachen Beispiele eine Anregung geben:

Wenn du unter der Dusche stehst, kannst du dir vorstellen, dass alle Belastungen die der Alltag mit sich bringt, durch das von der göttlichen Natur geschaffene Wasser hinweg gespült werden. Du bist was du denkst, fühlst und tust. Dann kannst du dir eine kurze Ruhepause gönnen und dir ein goldenes Band von dir zum Urschöpfer vorstellen- du darfst ruhig gespannt sein, was dann nach einer Weile kommt. Eines kann ich dir versichern, wenn du in angespannter Erwartungshaltung  gehst oder gar forderst, kommt (fast) nichts zurück. Dann magst du frustriert sein, weil du das Resonanzprinzip nicht erkennst. Ein Grundprinzip des Betens ist Bewusstheit. Wenn du in der Lage bist, bewusst deinen Atem wahrzunehmen und fühlst, wie er deinen Körper heilsam durchströmt, kannst du dieses Gefühl durch die goldene Onlineverbindung zum Urschöpfer senden. Wenn du achtsam bist, wirst du feststellen können, dass es im Laufe des Tages immer einige Punkte gibt, die du zusammen mit unserem Schöpfer teilen kannst.  Wenn du einem Teil deines Lebens oder deiner Kreativität dem lebendigen Urschöpfer widmest, bist du im Flow, alles fließt, da kommt meistens Zufriedenheit, Gelassenheit,  Freude, Inspiration, Schaffenskraft und Zuversicht auf. Probiere es mal aus!  Fühlt sich die Onlineverbindung  gut an, so braucht man sich das goldene Kabel gar nicht mehr vorstellen. Du weißt, wie sich die echte Anbindung als Passwort anfühlt. Dann kann man sich kurz darauf einstimmen und sogleich bist du eingeloggt. Deine Absicht, eingebettet in Vertrauen, Glauben und Wissen ist der heiße Draht zur Quelle.

Bildergebnis für gebete bilder

Als ich anfing diesen Artikel zu schreiben, wusste ich außer der vorhandenen Überschrift nicht, wohin mich dieser Text führt und bin selber erstaunt, was daraus entsteht. Das erfüllt mich mit Dankbarkeit und Demut. Jeder hat seine eigenen Talente, egal ob du mit Freude eine Mahlzeit zubereitest, im Garten gewerkelt hast, deiner täglichen Arbeiten nachgegangen bist, mit deinen Kindern gespielt hast oder dich über etwas freust- reiche es dem Urschöpfer dar, die energetische Schwingung wird angehoben.  Singen hat eine reinigende und erhebende Schwingung, bitte kein Techno, das ist die destruktive Seite der Musik.  Was immer auch passiert, wenn du ein ehrliches Gefühl verspürst, dann teile es mit dem göttlichen Feld- du nährst es und dadurch wirst du noch mehr genährt. Das Leben ist keine Einbahnstraße. Freude hat eine höhere Schwingung als Ärger, Gleichgültigkeit  und Frust. Es kann eine unglaubliche Beziehung entstehen.

Die reine  göttliche Ebene ist sehr kreativ und humorvoll.  Daran mag man auch erkennen, mit welchen Energien die allermeisten Menschen herumlaufen, ihr Leben gestalten und viel Destruktives tolerieren, gerade in der Politik. Ich bin davon überzeugt, dass, wenn wir vermehrt eine ehrliche und positive Schwingung in unserer Aura hätten, unser Leben viel positiver wäre. Schaut euch mal in der Bodo Deletz Akademie, Wertschätzungsexperiment um. Bodo hat viele kostenlose Angebote auf Facebook (man braucht sich ja nur die guten Sachen heraus suchen). Vor allem hat er gut aufgezeigt,  wie das mit den menschlichen Filtern funktioniert, wenn du zwanghaft positiv sein willst- es lohnt sich! https://www.youtube.com/watch?v=An5zfP_DWdE

Auch ein ehrlicher Dank trägt eine hohe Schwingung in sich. Niedrige Schwingungen, seien es Gefühle, Gedanken, Aktivitäten  halten uns  in eine sehr niedrige astrale Bindung. Behält man sie bei, hängt man in einem grauen Energiefeld. Beschäftigt euch mal in der B.D Akademie mit dem Prinzip des „Kugelns“.  Mit dieser einfachen Übung  kann man schnell das Energieniveau  positiv beeinflussen.

 

Nun zu einer ernsthaften, tiefen Seite des Gebets. 

Fast jeder kennt die Worte eines Stoßgebetes wie: Gott hilf mir. Gott was rätst du mir. Danke lieber Gott.  Schick es los mit der Energie, die du dabei empfindest- und dann lass los, atmest tief durch, sieh die goldene Verbindungsschnur, dein geistig-emotionales Passwort, warte ab, wenn es die Situation ermöglicht. Manchmal kommt irgendeine Idee, ein Anruf, ein bedeutsamer Traum oder etwas womit du nicht gerechnet hast. Oft berichteten Menschen von einem Gefühl als würden sie in eine liebevolle Ruhe- und Trostwolke gehüllt werden bisweilen erlöst ein Tränenfluss einen dicken Knoten.  Vielleicht passiert  erst etwas nach Tagen oder Wochen. Wer weiß- auf jeden Fall bist du im lebendigen Lebensfluss. Unser derzeitiges Leben wird überall reglementiert, abgebremst und auf  Irrwege geleitet.

Zum Schluss möchte ich auf das gesprochene Gebet kommen: Mir haben die meisten Kirchengebete nie gefallen mit der Sünder-Opfer-Büßer-unterwürfigen Bitthaltung. Bitten kann man auch in einer ehrlichen, ernsthaften und würdigen Haltung. Kirchengebete tragen meinst eine traurige Grundstimmung in sich, ich bekam dann jedes Mal einen dicken Knoten im Hals, wenn Worte gesprochen wurden, wie: führe mich nicht in Versuchung. Wieso sollte ein liebender Gott mich in Versuchung führen? Das machen eher andere Wesen,  so blieb ich lieber still. Manche alternativen Gebete gefielen mir, so formte ich sie passend für mich und meinem Selbstverständnis um. Man kann mit der betenden Ansprache Wünsche äußern, sollte der Leidensdruck im Leben zu groß geworden sein und  auch mal Grenzen setzen. Lerne mit dem Erfahrungsfeld „Beten“ umzugehen, die Verständigung  mit Gott zu erweitern. Beten heißt sprechen mit der Urschöpferquelle- welche Art du auch immer für den Moment wählst. Meditieren oder still sein heißt hören- erst dich selber erhören und wahrnehmen und dann erweiternd- welche Signale dir das Urschöpferfeld sendet. Alles ist Eins. Danke.

Glaube an das Unvergängliche!

Das Vergängliche wird sich wandeln, doch das Unvergängliche wird zu Gold werden.

 

Bildergebnis für aghni hotra

 

Processing your request, Please wait....
  • Philipp E.:

    Danke Maggie! Das ist ein schöner Beitrag!

    Ich weiß nicht Maggie, machst Du auch ab und zu oder gar regelmäßig Agnihotra?

    Ich mache es regelmäßig.. Ist das denn auch eine Form von Gebet? Ich denke schon.. Es fühlt sich richtig an und tut meiner Umgebung und mir definitiv gut!

    • Maggie D.:

      Dank an Margarete, die den Beitrag als Gast schrieb!

      Ja, freilich kannst du AgniHotra als Gebet darbringen! Ich empfehle allerdings darauf zu achten, welchem Gott du es widmest. Für mich kämen Mantras nicht in Frage ….

  • gerd:

    liebe Margarete

    Wie so viele Text Manipulationen in der Bibel wurde auch die Formulierung

    ….und führe mich- IN DER VERSUCHUNG- bekanntlich verfälscht ….

    danke dir für den Gebetvorscxhlag

    gerd

  • Micha:

    Liebe Margarete,
    herzlichen Dank für deinen liebevollen Beitrag.

  • Bernd:

    Danke Margarete, für diesen Beitrag.
    Mir ging es auch immer so, das ich bei Bibel- Gebeten einen Kloß im Hals hatte. … wer betet schon gern zu einem Gott, den man fürchten soll!

    Vielen Dank, sehr inspirierend

  • Isa:

    Vielen Dank, liebe Margarete,

    für diesen wunderbaren Artikel. Ich hab mich sehr gefreut, darin viele Weisheiten und Erkenntnisse zu lesen, die auch von Essential-Heart vermittelt werden.

    Ich meine, für uns alle kommt es vor allem darauf an, nicht auf die intriganten Spiele der dunklen Kräfte hereinzufallen: Trennen-Abwerten-Töten.Daniele Ganser arbeitet das in seinen Vorträgen wunderbar heraus, sondern uns auf die Gemeinsamkeiten zu fokussieren.
    Es wird ein Fest, wenn wir uns verbinden, aufbauen und uns gegenseitig erhöhen.Innen wie Aussen.

    Herzlichst, Isa

  • Maggie - Heidi:

    Licht für deutsche Jugendämter und Gerichte in Sachen „Kinderklau“

    Wir rufen unsere Engel und positiven Helfer , sowie die Unterstützung durch die höchsten Bewusstseinsebenen, dem Urschörpfer, der Urquelle und allen hohen Lichtwesen

    .

    Liebe Engel, liebe höchstschwingende Helfer, wir bitten um Eure Unterstützung!

    Unser Anliegen betrifft alle Kinder, von Säuglingen bis Pubertierenden, die ihren Eltern durch das Jugendamt ohne vorhergehende Anhörung auf illegalem Wege und mit Unterstützung von Richtern, Schulen, Kindergärten, Zivilpersonen, Anwälten, Heimen, Psychiatrien und offiziellen Medien, die das verschweigen, entwendet und in Heimen, Psychiatrien oder Pflegefamilien untergebracht werden, oder ganz verschwinden. Die Eltern wurden nicht informiert und es ist kaum möglich, den Kindern dieses Schicksal zu ersparen. Die Kinder werden traumatisiert und das junge Leben wird zerstört. Sie dürfen keinen Besuch der Eltern bekommen.

    Wir wünschen uns von ganzem Herzen, dass

    diese Kinder geschützt werden und ihnen geholfen wird, damit sie schnellstens wieder in ihre vertraute Umgebung zurückkommen können

    diese Kinder und auch die Familienangehörigen Hilfe bekommen, damit sie ihr Trauma schnell und gut verarbeiten können. Mögen sie Hoffnung und Stärke bekommen und niemals aufgeben.

    unsere Kinder und die betroffenen Familien vor der Behördenwillkür geschützt werden.

    Anwälte und weitere Helfer zügig helfen können.

    den betroffenen Familien geholfen wird, die erforderlichen Mittel zu erlangen, damit sie sich gut verteidigen können

    Anwälte, Schulen, Kindergärten, Ärzte, Zivilisten, die solche Aktionen mitmachen, zur Einsicht kommen und zukünftig destruktiven Kräften nicht mehr helfen.

    in Psychiatrien keine starken Medikamente an Kinder verabreicht werden, die teilweise schwere körperliche wie auch psychische Schaden verursachen.

    in Heimen und Pflegefamilien keine Kinder mehr bestraft werden, keine Kinder mehr auf unmenschlichste Art und Weise misshandelt werden, sexuell missbraucht werden, satanische Rituale vollzogen werden und sie teilweise verkauft werden

    unsere Beamten, Journalisten und deren negativen Helfer beim Bewusstseinswandel unterstützt werden und die Kraft bekommen, destruktiven Anweisungen nicht mehr zu folgen.

    es mehr Unterstützung bei der Bekanntmachung dieser Fälle gibt

    keine Kinder mehr an Pädophilenringe, Satanisten oder andere Organisationen verkauft werden

    Unterstützung bei der Entlarvung der Täter kommt und sie transformiert werden können

    es Unterstützung bei der Änderung des Kontrollsystems gibt

    unsere Staatsbeamten sich an Gesetze halten

    So etwas ab jetzt für immer beendet ist !!! So ist es !!! DANKE DANKE DANKE

    Wir visualisieren, wie alle Kinder, die ihren Familien entrissen wurden und zu ihnen zurückkehren wollen, freikommen und ihre Eltern in die Arme schließen dürfen. Die Tränen fließen dabei. Sie sind traumatisiert, aber sie erholen sich schnell und integrieren sich hervorragend wieder in die Gesellschaft. All das Leid, die gestohlenen Jugendjahre, die Angst bei Trennung von den Eltern, Gewalt, Psychiatrie, Trauma, sexueller Missbrauch und was sie sonst noch so erlebten, können sie alle schnell verarbeiten und loslassen. In allen Heimen, in allen Jugendpsychiatrien, in allen betroffenen Familien, in allen Ämtern strömt ein heilendes, helles Licht ein. Es sieht wunderschön aus und erhellt alles, bis in die dunkelsten Ecken eines verstaubten Amtes. Die Kinder freuen sich. Ihre kleine Welt ist wieder in Ordnung. Das Licht hat alles eingehüllt und die Engel sorgen dafür, dass so etwas nie nie wieder geschieht und die Kinder und ihre Eltern ohne Angst weiterleben können. Sie erleben keine Gewalt mehr, und in der Zukunft erwartet sie nur Gutes. Sie können sich ihres Lebens wieder erfreuen.

    So ist es

    http://alle-schatten-werden-zu-licht.de/kinderklau/

  • Iris:

    Liebe Margarete, du hast hier mehrfach Bodo Deletz empfohlen.. Geht für mich garnicht! Befindet sich doch die gesamte New Cage -Ideologie darin.. Hermetische Gesetze.. Freimaurer.. NWO.
    Nicht die Hermetischen Gesetze sind falsch, sondern deren ANWENDUNG, das manipulative Element.. damit werden wir höchstens, sozusagen im Vorraum dessen gehalten was wir den Zugang zur Urquelle unseres Seins nennen können… Allerdings ist das alles in der Eso-/Spiriszene derart omnipräsent, dass es kaum jemand als solches identifiziert und in Frage stellt..
    Ist ein RiesenThema und kann so nur ne Denk- und Wahrnehmungs- Anregung sein.
    Habt’s gut und seid’s gut
    Iris

  • Margarete:

    Liebe Iris, das ist ja wirklich ungeheuerlich, was du alles in der B.D. Akademie gesehen haben willst. Hast du dich wirklich einmal damit ernsthaft beschäftigt und einige Interviews von ihm angesehen? B.D. erklärt nämlich ziemlich genau, wie er dazu gekommen ist. Man kann seine eigene Denke auch dahingehend schulen, dass überall Monster lauern oder sie gehirngerecht zu deinem eigenen Vorteil arbeiten lassen. Wenn du den Faden weiter spinnst, dann ist jegliche intelektuelle und emotionale Einflussnahme manipulativ. Zur Denk- und Wahrnehmungsanregung werde ich deinen Post ihm zusenden,vielleicht beantwortet er ja deine Aussagen selber.

  • Iris:

    Margarete, dass das nicht so leicht zu verstehen ist was ich damit anspreche, hätte ich mir denken können, aber diese Heftigkeit von dir übertrifft meine Befürchtungen. Eine Nachfrage von dir dazu, wie ich das mit dem Manipulativen meine und weiter begründen kann, hätte einen Dialog eröffnen können.. Stattdessen spinnst du Monster – und andere Fäden, die mit meinen Gedanken nicht das Geringste zu tun haben.. und Herrn B.D. ins Spiel zu bringen ist völlig absurd, kann der doch schon garnicht meiner Argumentation zugänglich sein.

  • Mira:

    Wunderschöner Beitrag, herzlichen Dank Margarete !

    Sei still, wisse ich bin Gott. Ja das ist die Verbindung in einem Gebet ohne Worte.

    Hier noch das Kosmische Vater unser, nach den Lehren der Essener.

    (gibt ja auch noch das aramäische Vater Unser, klingt auch sehr schön.)

    Vater, der du warst, bist und sein wirst in unser aller innerstem Wesen!

    Dein Wesen wird in uns allen verherrlicht und hochgepriesen.

    Dein Reich erweitere sich in unseren Taten und in unserem Lebenswandel.

    Deinen Willen führen wir in der Betätigung unseres Lebens so aus, wie du, o Vater, ihn in unser innerstes Gemüt gelegt hast.

    Die Nahrung des Geistes, das Brot des Lebens, bietest du uns in Überfülle in den wechselnden Zuständen unseres Lebens.

    Lasse Ausgleich sein unser Erbarmen an anderen für die Sünden an unserem Wesen begangen.

    Den Versucher lässt du nicht über das Vermögen unserer Kraft in uns wirken, da in deinem Wesen keine Versuchung bestehen kann; denn der Versucher ist nur Schein und Täuschung, aus der du, o Vater, uns durch das Licht deiner Erkenntnis sicher herausführen wirst.

    Deine Kraft und Herrlichkeit wirke in uns in die Zeitläufe der Zeitläufe

  • Kasja:

    Liebe Margarete
    Vielen Dank für Deinen wertvollen Beitrag, insbesondere der Hinweis zum “Kugeln” von Bodo Deletz. Ich hatte 2014 auch an dem Wertschätzungsexperiment teilgenommen und es ging ordentlich nach hinten los. Heute weiß ich warum, Bodo Deletz erklärt es ja auch. Aber so war der Anfang aller Dinge. In seinem Interview zum Kugeln, erklärt er es noch besser, weil es sicher auch erweitert wurde und angepaßt an Erfahrungen.
    Heute, 3 Jahre später sehe ich das alles ganz anders und würde mir heute an den Kopf klatschen, vor Dummheit und Naivität
    Das beste und wirkungsvollste für mich war und ist, die begründete Dankbarkeit, die begründete Wertschätzung. Damit beende ich nun jeden Tag. Bevor ich zu Bett gehe, bedanke ich mich für den Tag, egal wie er gelaufen ist. Ich bin dankbar für…….weil….. und das geht sehr in die Tiefe. Das ist z.Zt. die Art meiner Gebete.
    Ich habe auch etwas aus dem Film ” Avatar” aufgeschnappt, wo sie Anfangs ein Tier töten muß und dann sagt ” Sei gesegnet und Danke ” Das habe ich beibehalten, bei allem was ich in die Hände nehme, ob Obst, Gemüse, Wasser, Pflanzen, Sand, Steine, Nahrungsmittel sage ich immer diese Worte.
    Ganz besonders, wenn ich ab und an mal Rinderherz hole, für meine Katzen.
    Eine etwas andere Art der Wertschätzung.
    Klein, aber fein und wirkungsvoll.

  • Margarete:

    Ich möchte mich bei euch allen bedanken, die mir ihre Wertschätzung für diesen Artikel gezeigt haben! Es ist mir eine Freude.

    Liebe Kasja, leider habe ich deinen Beitrag erst jetzt gesehen. Es würde mich sehr interessieren, wie der Schuss nach hinten losging. Zitat: Heute, 3 Jahre später sehe ich das alles ganz anders und würde mir heute an den Kopf klatschen, vor Dummheit und Naivität.
    Vielleicht magst du grob andeuten, wie du zu dieser Meinung gekommen bist. Die Menschen sind verschieden, auch der Umgang mit dieser Technik trifft immer auf eine individuelle Persönlichkeit.

    Die Wertschätzung benötigt einen Moment der Bewusstheit und ich bemerke ein Gefühl der Stille, Anerkennung mit Demut. Damit ist nicht die unnatürliche Demut im Sinne der Kirchenkriecherei gemeint, es ist etwas Einzigartiges, je nachdem um was es sich handelt. Ich finde hierfür nicht die passenden Worte.

    Zitat: Das habe ich beibehalten, bei allem was ich in die Hände nehme, ob Obst, Gemüse, Wasser, Pflanzen, Sand, Steine, Nahrungsmittel sage ich immer diese Worte.
    Diese Worte in deinem Text haben mich sehr berührt, ich glaube, dann kann sehr viel heilende Energie durch deine Hände fließen. Es kommt nicht nur auf die Worte an, sondern auf die bewusste, ehrliche Empfindung in diesem Augenblick. Alles Gute liebe Seelenreisende!

Kommentieren

Liebe Wahrheitssucher

und
BEWUSSTSEINS-REISENDE!
.

Ich wünsche eine gute erkenntnisreiche und von Erfolg gekrönte Bewusstseinsreise und freue mich über eure Erfahrungen auf dem Weg zum Ziel!
.
Falls du einen guten Beitrag zu den Themen hast oder wichtige aktuelle Infos, dann lass es mich wissen! Alle Leser werden dafür dankbar sein!
.
Maggie Dörr

Neueste Kommentare
Juli 2018
M D M D F S S
« Jun    
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031