Menü Schließen

Zirbeldrüsen-Aktivierung

Ein Beitrag von ORIANO

Die Epiphyse

a) Ätherische Wirkungen:

  • Prana:

Schon die altindischen Sanskrit Schriften lehren, dass die Zirbeldrüse (Epiphysis) im Hinterkopf das Dritte Auge darstelle. Über das Kronen- und Stirn-Chakra wird die Zirbeldrüse mit feinstofflichen Energien und Prana versorgt und spendet Lebenskräfte für den ganzen Körper. Durch die Verbindung des Kronen-Chakras mit dem Stirn-Chakra über die Zirbeldrüse entsteht ein feinstofflicher Energiefluss, der beim Austritt aus dem Stirn-Chakra feinstoffliche Erscheinungen und Fähigkeiten hervorrufe. Auch heutige Yogis und andere Richtungen haben diese Sichtweise teilweise übernommen oder umgedeutet. So z.B. auch Drunvalo Melchizedek z.B. (Blume des Lebens. 2000), der den Lichtkörperprozess mit der Merkabah als Lichtkristallkörper-Körper beschrieben hat, der die Epiphyse als Zentrum des Dritten Auges beschreibt, mit der man Aura und energetische Felder sehen sowie auch aussenden kann. Während der atlantischen Zeit vor 12.000 Jahren hätten die Menschen durch dieses Zentrum geatmet und es so mit Prana versorgt. Nach der letzten Polverschiebung hätten die Menschen das richtige Atmen vergessen und atmeten von da an nur noch durch Nase und Mund, so dass der Prana-Strom nicht mehr zur Epiphyse gelange. Diese aber bräuchte das Prana zum Funktionserhalt. Die Folge sei eine Verkümmerung der Epiphyse von Walnußgröße auf Erbsengröße. Bei fortgesetzter Pranajama-Atmung innerhalb der Merkabah-Meditation entwickele sich die Zirbeldrüse wieder zu voller Funktionsfähigkeit, so dass man wieder die Energien sehen könne.

Diese Versorgung mit „Ätheronen“ – wie ich das Prana nenne – über das Stirn- und das Kronen-Chakra ist zweifellos notwendig für alle vitalen Lebensprozesse. Auch führt die beschriebene Prana-Atmung, die es in verschiedensten Variationen gibt, tatsächlich zur Aktivierung der Epiphyse und zum Durchstrom kosmisch, astraler Energien zum Stirn-Chakra – dem Astralauge – wie ich es nenne, so dass man den feinstofflichen Astralraum wahrnehmen kann. Auf diese Weise kann man Kontakt mit dem Astralraum und den Astralwesen bekommen und Wissen über das Duale System erhalten. Das Astral-Auge kann auch für die Telepathie, Hellsehen, Wahrsagen, Channeling, Beschwörung, Hypnose usw. eingesetzt werden. Es kommt oft vor, dass Suchende dieses Auge öffnen und dann Schreckensgestalten aus ihrem eigenen Astralraum wahrnehmen.
Vgl. http://www.oriano-lichtmeditation.de/astralwesen/gefahren.html

 

  • Kundalini:

Spezielle Yoga-Übungen sollen die „Kundalini“ – die „mystische Schlangenkraft“ – durch Aktivierung der Zirbeldrüse erwecken. Diese liegt im Wurzel-Chakra (Muladhara) am Ende der Wirbelsäule verborgen. Wird die „Kundalini“ erweckt, steigt sie über den Rückenmarkskanal – den Shushumna – bis in die Zirbeldrüse auf und kann Erleuchtungszustände wie Samadhi und Satori hervorbringen. Die Kundalini gilt als die Energie, die der Materie am nächsten steht. Oftmalige Begleiterscheinungen sind Fieberschübe, intensive Visionen, astrale Erscheinungen und viele weitere unangenehme Nebenwirkungen. Sind diese Kräfte einmal erweckt, machen sie sich selbständig und sind dann kaum noch zu beherrschen. Nur wenige lernen, diese Kundalini-Kräften ihrem Willen unterzuordnen. Viele landen in der Psychiatrie.

 

  • Amirdha:

Die Siddhas (wörtl. „vervollkommnete Wesen“ oder „Yogameister mit übersinnliche Kräften“ [Siddhis]) lehren, dass im Zustand der Erleuchtung von der Zirbeldrüse ein Sekret produziert und ausgeschieden wird. Dieses wird Amirdha, Amrita oder Nektar der Götter genannt. Dieses Sekret sei ein spezieller, süßlicher Nektar und eines der größten Lebenselixiere. Der Begriff Amirdha entstammt dem Sanskrit und bedeutet in etwa „Elixier der Unsterblichkeit“ oder „Todlosigkeit“. Dieses Lebenselixier mache gegen alle Krankheiten und den Zerfall und Abbau der Zellen mit der Zeit immun, so dass man Unsterblichkeit erreichen könne. Alle Arzneien – so sagen die Siddhas – seien in uns selbst, in unserem Körper. Wir bräuchten keine Pillen oder Arzneien von außen. Vgl. Siddhas

Die Taoisten bezeichnen die Region zwischen Zirbeldrüse und Hypophyse als „Kristallpalast“, in welchem dieser Nektar produziert würde und dann durch das in Nasenhöhe befindliche Siebbein an der Rückseite der Kehle in den Rachen tropfe.

Für die Aktivierung von Amirdha vgl. auch Amirdha  (Anmerkung Maggie: Dies sollten wir uns wohl einmal näher anschauen)

 

All diese Meditationen aktivieren ätherische Energien in der Zirbeldrüse zum vitalen Nutzen des Körpers oder zur Stärkung der astralen Fähigkeiten.

Doch die ätherische Funktion ist nur eine von vielen, die die Zirbeldrüse hat. Dieses kleine Zäpfchen beeinflusst so viele Bereiche auf der ätherischen, stofflichen und höheren Energie-Ebene.

 

 

 

b) Körperliche Funktion:

Diese Zirbeldrüse ist bei den Urvölkern, wie z.B. den australischen Ureinwohnern, den Aborigines immer noch viel größer als bei den „zivilisierten“ Völkern. Ursprünglich soll sie einmal 30 mm Durchmesser gehabt haben. Heute sind es nur noch ca. 5-8 mm bei ca. 100 – 300 mg Gewicht. Man nimmt an, dass die Zivilisation und Materialisierung der Gesellschaft dies zuwege gebracht hat. Sie befindet sich in einer winzigen Vertiefung hinter und oberhalb der Hypophyse und ist mit dem dritten Gehirnventrikel verbunden. Um ihre Position von außen zu bestimmen, kann man sich 2 Hilfslinien vorstellen: Die erste geht von der Stirnmitte (also oberhalb des Astral-Auges) waagrecht durch das Gehirn. Die zweite geht waagrecht durch die Ohren. Am Kreuzungspunkt dieser beiden Hilfslinien befindet sich die exakte Lage der Zirbeldrüse.

Im physischen Körper steuert die Zirbeldrüse eine große Menge an Funktionen wie die Sexualhormone; sie spielt bei dem Stoffwechsel eine große Rolle und sie ist das Produktions-Labor des Melatonin-Hormons. Während des Tages verbindet sie bestimmte Aminosäuren zu einem chemischen Botenstoff, der Serotonin genannt wird und während der Nachtstunden konvertiert sie diesen Neurotransmitter zum neuroendokrinen Hormon Melatonin. Auch während der Meditation wird Melatonin erzeugt. Dieses Hormon kontrolliert gemeinsam mit der Hypophyse die Funktion anderer endokriner Drüsen und reguliert deren Hormon-Produktion. Melatonin wirkt auch regulierend auf eine Überstimmulation des Sympathischen Nervensystems, indem es den Blutdruck sowie die Herzfrequenz senkt und damit negativen Auswirkungen vorbeugt. Es lindert Stress, steuert die biologische Uhr des Körpers, erleichtert das Einschlafen, stärkt das Immunsystem und beugt Krebs vor.

Auch produziert sie den biochemischen Wirkstoff Pinolin, der nach Erkenntnissen der Physiologie das Bewusstsein in dem Augenblick in den Traumzustand führt, in dem Pinolin mit Seratonin chemisch reagiert. Dies passiert etwa 1-2 Stunden nach dem Einschlafen. Die Zirbeldrüse sei nicht nur für die Produktion des Hormons Melatonin verantwortlich, sondern auch für die Abgabe von N,N-Dimethyltryptamin (kurz DMT) das auch als „Spirit Molekül“ bekannt ist. Dieses Molekül ist der stärkste bekannte halluzinogene Neurotransmitter. Er wird im Schlaf in bestimmten meditativen Zuständen und bei Nahtod-Erfahrungen vermehrt ausgeschüttet.

Wissenschaftlich ist auch bewiesen, dass diese Drüse auf elektromagnetische Felder und andere Frequenzbereiche reagiert. Versuche mit mehr als 10.000 Studien haben gezeigt, dass elektrische, magnetische sowie elektromagnetische Felder die Zirbeldrüse und den mit ihr verbundenen Melatoninhaushalt beeinflussen können. Bei Messungen fällt auf, dass immer weniger Energien durch diese Drüse hindurch gehen, weil die Energiewege irgendwie blockiert sind. Diese energetischen Blockaden führen anscheinend zu der o.g. Verkümmerung.

 

c) Geistenergetische Wirkung:

Die Zirbeldrüse ist eine Drüse, die eigene Lichtrezeptoren besitzt, die aber beim modernen Menschen verkümmert seien. Sie ist ein Organ mit einem System von Nervenfasern, die viele Frequenzen des Lichts erfassen können. Man nimmt an, dass damit auch andere, höhere Energie-Impulse empfangen und zu Ton und Bild-Signalen umgewandelt werden können, die für uns verständlich sind. Diese Energie-Impulse sind die Geist-Bewusstseins-Energien aus dem Geistraum sowie die Lichtenergien aus dem Lichtraum. Die Zirbeldrüse scheint die Nahtstelle für das Geistenergie-Bewusstsein zu sein, die diese Impulse in der Art dekodiert, dass sie für uns verständlich werden. Sie werden also zu verständlichen Ton- und Bild-Signalen dekodiert. In die Stirnmitte, 2-3 cm oberhalb des Stirn-Chakras, können diese Bilder hinprojeziert werden, so dass man bei Konzentration auf die Stirnmitte Bewusstseins-Eindrücke aus dem Geistraum empfangen kann. Voraussetzung für diese Dekodierung ist die Wahrnehmung dieser Bewusstseins-Energien. Diese Wahrnehmung funktioniert nur, wenn unser Wach- und Unterbewusstsein, das uns ständig mit Energie-Impulsen in Form von Gedanken und Gefühlen aus dem Astralraum überflutet, irgendwie ausgeschaltet wird.

Meditation dient also dazu, dieses Astralenergie-Bewusstsein für kurze Zeit auszuschalten, um die Energie-Impulse aus dem Geistenergie-Bewusstsein – unserem wahren Wesen – wahrnehmen und dekodieren zu können. Diese Impulse sind ständig da, können aber wegen der ununterbrochenen Aktivität des Astralenergie-Bewusstseins nicht wahrgenommen werden.

 

Versorgung nur über Mittelkanal:

Die Zirbeldrüse ist direkt mit dem Mittelkanal verbunden, der alle Bewusstseins-Zentren und Chakren miteinander verbindet. Über diesen Kanal – den ich auch Lichtkanal nenne – kann sie direkt mit den Energien aus dem Geist- und Lichtraum versorgt werden. Die Versorgung geschieht also nicht von oben über das Kronen- und Stirn-Chakra mit ätherischen, kosmischen Energien, sondern direkt über die Bewusstseins-Zentren entlang des Mittelkanals. Und nur wenn man mit dem Mittelkanal verbunden ist und die Geist- und Lichtenergien bis zur Epiphyse durchfließen können, bekommt man Verbindung mit dem Geistenergie-Bewusstsein. Ansonsten empfängt man nur ätherische Energien und Eindrücke aus dem Astralraum.

(Ein Tipp von Maggie: Für diejenigen, die mit dem Tensor arbeiten: Löse Blockaden im Mittelkanal auf!)

 

Überlagerung:

Hieran sieht man, wie eng die verschiedenen Energie-Räume beieinander liegen. Das kommt daher, weil sie sich überlagern. An ein- und derselben Stelle (z.B. Epiphyse) liegen alle Energie-Schichten im überlagerten Zustand vor. Und je nachdem, welche dieser Energieschichten bis in unser Wach-Bewusstsein dringt, wird man auch dieser Energien gewahr bzw. bewusst werden.

 

Öffnung des Dritten Auges:

Um das Dritte Auge zu öffnen, muss man sich also nicht auf ein Chakra konzentrieren, weder auf das Stirn- noch das Scheitel-Chakra. Man braucht nur die lärmenden Impulse des Astralenergie-Bewusstseins – die Gedanken, Gefühle, Sinne und Bedürfnisse – für kurze Zeit auszuschalten.

image_pdfimage_print

Diesen Beitrag teilen:

19 Kommentare

  1. Markus

    Es aber ist interessant, dass davon die Rede ist, dass die Bewusstseinsschichten alle ziemlich dicht zusammenhängen. Aber es gibt wahrscheinlich noch viel mehr Schichten, nur sind dies die wichtigsten für uns als bewusste menschliche Spezie, genannt.

    Die Frage stellt sich, was ist eigentlich Licht-Energie-Bewusstsein? Wenn man dem Artikel und der Graphik nachgeht, so scheint es zu sein, dass dies die höchste Ebene ist.

    Man könnte das Licht-Energie-Bewusstsein gleichsetzen mit der Ur-Matrix, mit der Ur-Essenz, welche unendliche Räumlichkeit füllt und durchdringt. Meines Erachtens kann sie nur unbewusstes Bewusstsein sein

    Die Frage stellt sich dann, was ist eigentlich Geist-Bewusstsein? Dies ist die Ebene, der Informationsschaltung, des bewussten Wissens. Meines Erachtens ist keine unendliche Räumlichkeit, sondern in unzählige Einheiten eingebettet in dieselbe.

    Wir können weder völlig im Licht-Energie-Bewusstsein aufgehen, noch völlig im Geist-Bewusstsein aufgehen.

  2. Bruno W.

    Liebe Maggie,

    ich möchte Dir eigentlich nur Danken für die erneuten, wunderbaren Informationen zur Zirbeldrüse, die wirklich sehr wichtig sind und eine grosse Tragweite für den einzelnen Menschen bedeuten können. Wir sind von vielen technischen und chemischen Einflüssen umgeben, die genau diese Zirbeldrüse angreifen und negativ beeinflussen. Was ja eigentlich kaum nur mit einem Zufall beiseite getan werden kann. Ebenfalls erstaunlich ist wie wenig wir aus offizieller Seite der Medizin (Schulmedizin) und Wissenschaft in der Vergangenheit über die Zirbeldrüse erfahren haben. Suchte man nicht selber explizit danach, hat man fast sein ganzes Leben kaum etwas darüber erfahren. Allerdings weiss fast jedes Kind wo sich in der Regel die einzelnen Organe befinden, nur die Zirbeldrüse….öhh kaum etwas davon gehört!

    Herzliche Umarmung
    Bruno

  3. Kasja

    Ich betrachte die Kundalini nun sehr skeptisch. Ich habe mich vor zwei Jahren in Kundalini Reiki einweihen lassen. Das war anfangs gut, aber im weiteren Verlauf nicht mehr. Es ging mir so schlecht und spührte das etwas nicht mit mir stimmt und das konnte so nicht mehr weiter gehen. Da wurde mir regelrecht ein Bild auf die Nase gedrückt, dass die Kundalini ja symbolisch als Schlange dargestellt wird, die sich um die Wirbelsäule windet. Und die Schlange steht ja auch oft mit dem okkulten in Zusammenhang. Ich selbst aktiviere meine Zirbeldrüse nun mit Sonnengaffen ( wenn sie denn mal scheint ) vermeide absolut Flourid ( verkalkt die Zirbeldrüse ) entgifte und leite aus u.a. mit Bora. und vor einer Meditation pinge ich die Zirbeldrüse an, mit geringen Druck auf den Augapfel. Ein Wahnsinn was dabei passiert 🙂

    • Maggie D.

      Also, meine Liebe, darüber wollen wir aber mal mehr wissen – der Reihe nach bitte! 🙂
      Meintest du Borax? Dann berichtige ich das.

      Die Reiki-Einweihung solltest du besser wieder aauflösen, sie kann dich binden, gefangen halten ….

  4. Kasja

    Liebe Maggie, oups, ja, ich meinte natürlich Borx. Vielen Dank für die Korrektur. Da hat es wohl einen Buchstaben verschluckt.

    Ich habe alle Einweihungen aufgehoben, mit einer Absichtserklärung. Ich hoffe das ist richtig so. Vieleicht könntest Du mir einen Rat geben. Ich habe ja damals in guter Absicht auch meinen Katzen Reiki gegeben. Meine Katze ( sie ist irgendwie wie meine Seelenschwester) hat sich dagegen gewehrt. Eine Pflanze ist nach Reiki eingegangen 🙁 Nun, mein Katerchen hat Reiki sehr genossen, aber ich habe immer das Gefühl, das er nicht er selbst ist. Er ist sehr fordernd geworden und wenn er fordernd Miaut, dann geht das etwas über wie, wenn ein Hund die Zähne fletschen würde und ändert seine Mimik. Also, es ist schwer zu beschreiben. Er ist ein sehr sehr lieber und verschmuster, ist immer in meiner Nähe, solange bis ich einschlafe usw. In meiner Absichtserklärung hatte ich ihn mit einbezogen. Was könnte ich sonst noch tun?

    Das ist noch irgendwas. Nun zum Borx. Mit dem Moment als ich erwachte ( es war nach meinem 2. Burnout) war mir das dritte Auge immer wichtig und habe auch verstanden, was unsere Zirbeldrüse blockiert. Und ein übler Täter ist ja das Flourid. Damals fing ich an mit Melatonin 3 mg, habe viel Kurkuma zu mir genommen und erstmal mit MMS entgiftet. hauptsächlich den Darm. Ich spürte ein intensivers kribbeln und pulsieren zwischen den Augen. Dann habe ich was von Borax gelesen, das dies die Kalkkapsel um die Zirbeldrüse knackt. Ausleiten tuh ich mit Zeobenth.

    Das ist jetzt ca ein halbes Jahr her. Was hat sich seit dem geändert? Also ich habe wieder einen normalen Schlaf- Wach Rythmus ( war mal Schichtarbeiter) Ich bin ab 23.00 Uhr so richtig schön müde. Das zeigt mir, dass die Zirbeldrüse wieder Melatonin ausschüttet.
    An Pflanzen sehe ich die Aura, nicht in Farben und auch nur an den Tomatenpflanzen und Geranien…thihi…weiss nicht warum gerade die. Wenn ich in den Himmel sehe (dort ist es am intensivsten) sehe ich kleine springende Funken ( ich nenne sie immer springende Glühwürmchen ) und wie kleine weisse Kreise die umher wandern.
    Ähnlich wie wenn Luftblasen im Wasser wirbeln. Ist es Orgonenergie?
    Noch ganz anders ist es, wenn ich durch das Katzennetz auf dem Balkon schaue. Viel intensiver und es zieht immer wie eine Art Nebel schnell mit durch. Manchmal sehe ich ganz schnell etwas vorbei huschen. Anfangs dachte ich „ach quatsch“ Ich habe viel Lichtunken und wenn ich mich konzentriere, dann geht in meinen Augen immer am unteren Rand innen ein Lichtstrahl, komischer Weise immer nur von rechts nach links.

    Wenn ich die Zirbeldrüse anpinge, war es Anfangs nur extrem hell/gelb, aber wunder wunder schön, danach wie das was man früher im TV sehen konnte, wenn Sendeschluss war. Das hat sich auch geändert. Erst ist es sehr hell und danach sehe ich in 3 D, kann aber nicht erkennen, was es ist, weil den Druck auf die Augen lasse ich so 30 Sekunden.
    Was mir in letzter Zeit immer öfter passiert ist, dass wenn ich Hundemüde ins Bett gehe und an die Decke schaue, dass ich der Meinung bin, sie fängt an zu krisseln, wie wenn sie gleich durchsichtig wird. Das macht mir aber Angst, weil ich nicht weiss was passiert und block das dann schnell ab.
    Manchmal denke ich auch, dass etwas neben mir ist. Gerade nachts. Ich spühre es und es scheint nichts Gutes zu sein. Mich überkommt das Gefühl der Angst.

    Hm, jetz nicht lachen, aber seit einigen Wochen, kommuniziere ich auf eine eigenartige Art und Weise mit meiner Katze. Wie oben shon beschrieben ist sie was besonderes, deshalb sag ich immer Seelenschwester. Es ist komisch, ich weiss was sie meint und umgekehrt, aber ohne Worte. Es ist herrlich Auch Hundebesitzer sind manchmal verzweifelt, weil ihre Hunde freundlich zu mir kommen, vor mir Sitz machen und nicht wiedr gehen, wenn das Herrchen ruft.

    Ich bin sehr feinfühlig geworden. Also z.B Laptop mit WLan auf dem Schoss, geht garnicht. Das kribbelt was das Zeug hält, sehr unangenehm. Ist WLan aus, ist sofort Schluss. Meiner Familie fällt auch auf, dass ich manchmal im Gespräch ein Wissen hervor bringe, wo ich mich manchmal frage, wo hab ich denn das jetzt her.

    Leider wird auch das rauschen in meinem linken Ohr immer mehr. Nur links, es ist noch kein Tinitus, aber doch etwas nervig. Ich weiss nicht ob es an den Frequenzen durch HAARP und so kommt oder durch den Bewusstseinswandel, verändertes Erdmagnetfeld ect.
    All das hat sich in den letzten 6 Monaten verändert.

    Ich nehme 5 Tage in der Woche Borax zu mir. 1/8 Teelöffel in 1l gefiltertes Wasser und einer Prise Himmalya Salz, über den Tag verteilt. Ich verdünne es im Glas immer noch mit Tee oder Apfelsaft. Anfangs geht die Entgiftung mit Kopfschmerz und etwas Schüttelfrost einher, aber da muss man durch und es ist auch erträglich.
    In der Pause nehme ich dann Magnesium und Calcium dazu, weil es dem Körper Calcium / Magnesium entzieht und man merkt es auch an den Krämpfen ( Finger, Zehen und Wade ) Es ist Wahnsinn, aber ein herrlicher. Es bestätigt sich, warum wir mit Flourid abgefüllt werden, der grösste Feind der Zirbeldrüse. Und dabei ist sie so wertvoll und wichtig, eben das dritte Auge. Uih…das ist aber jetzt lang geworden…thihi

  5. Kasja

    Jetzt habe ich soviel geschrieben und doch etwas vergessen. Nun ich weiss nicht, wie Luzides Träumen ist. Theoretisch wenn ich weiss ich träume, dass ich träume Aber am Tage, eher bis Vormittags wenn ich irgendwo sitze, dann bin ich nicht anwesend,physisch schon aber nicht im Geiste. Ich weiss aber nicht wo ich bin, also habe keinen Ort oder ein Bild darüber, bin aber nicht da. Das sind auch immer nur einige Sekunden. Das wird intensiver seit den letzten 3 Wochen.

    Liebe Grüsse Kasja

  6. erika streu

    keine Panik wegen der Ohrgeraeusche Kasja …

    Es ist nicht TINNITUS und auch nicht HARPP.
    Es sind unsere Freunde aus dem Orbit die ueber die Centralsonne die DNA wieder in Ordnung bringen.
    Ja, es ist laestig, vor allem, wenn es vorgenommen wird, wenn man abends im Bett liegt, aber wenn wir schlafen, haben sie den besten Zugriff auf unser
    Unterbewusstsein.

    also … alles im gruenen Bereich …

    • Maggie D.

      Liebe Erika,
      gerade kam eine Frau zu mir, die solche starke ELF-Wellen im ganzen Körper spürt, dass sie bebt und ihre Fußsohlen heiß sind und sie hört freilich auch den Ton in den Ohren!
      Nein, es ist kein Tinnitus, sondern Bestrahlung von der Mondbasis zu Mindcontrolzwecken vom Feinsten!

      Wir hatten dieses WE aber auch positive kosmische Energien, die zu einigen Taubheitsgefühlen führten.
      Aber wir wollen hier nicht alles einfach nur positiv sehen, sondern genauer hinschauen und auch die negativen Dinge beim Namen nennen.

  7. erika streu

    Mindcontrol von der Mondbasis ???

    DANN Maggie duerfte das doch wohl ALLE Menschen betreffen ! Oder gaubst Du die suchen sich auf der Mondbasis genau diese Frau aus ???

    Mindcontrol wird bei den Menschen angewandt, die in ihren Taetigkeiten oder Aktivitaeten der Elite GEFAEHRLICH werden koennen, und diese Leute
    haben Mittel und Wege gefunden, sich weitgehendst zu schuetzen.

    Was Mindcontrol fuer den allgemeinen „Herdenmenschen“ betrifft, so reicht die Nutzung eines modernen IPhones, IPads oder Smartphones voellig aus !!!
    und fuer die „Masse “ als solches gibts dann noch die entsprechenden Vorrichtungen in den grossen Einkaufscentren und an den grossen Kreuzungen !!

    ///////////////////////

    Ich rede auch nicht von ELF/Wellen Maggie, sondern von Wellen die in die feinstofflichen Bereiche gehen.
    …und wie immer und fuer alles Maggie, muessen dafuer natuerlich auch die eigenen Voraussetzungen geschaffen sein….naemlich ein entsprechender Koerper.

    • Maggie D.

      Die eine Variante nennt sich Bewusstseinskontrolle und kommt aus allen TV-Kanälen, aber auch über das Erziehungsprogramm, sei es Schule oder Gender. Das Schwerwiegendere nennt sich Mindcontrol, Stimme Gottes Technologie, Voice to Skull, Gang Stalking, Targeted Individual, NLP oder wie sonst auch immer.

      Die Voraussetzungen werden z.B. durch Nanos geschaffen, welche heute in vielem enthalten sind, was wir zu uns nehmen, sei es über Chemtrails aus der Luft oder über die Nahrung und sei sie noch so bio. Diese sind programmiert und sie dienen auch als Empfänger für entsprechende Mindcontrol-Wellen. Ob die dann über die Mondstation, über Satelliten oder über Qwentürme, Handys oder TV zu uns kommen ist eigentlich egal.

      Sie fragen uns nicht nach natürlicher Resonanz – sie haben andere Gesetze und egoistische Absichten.
      Ich werde in Kürze einige Infos dazu posten.

  8. erika streu

    Maggie DAS ganze ist ein sehr, sehr umfangreiches Thema… viel zu umfangreich fuer ein Forum. Es sollte allerdings nicht der Eindruck entstehen, als ob man sich dagegen nicht wehren kann … man kann !!……
    wenn man wirklich will ….

    Fuer die, die sich wirklich interessieren, nur ein paar Denkanstoesse zum
    Informieren !!

    Aura……

    eigene Schwingungserhoehung durch Nahrungsaenderung…

    Aendeung der Lebensweise………….

    ALLE diese Dinge, von denen Du sprichst Maggie, sind Dinge …gebunden an die schwere,langsame Schwingung der Grobstofflichkeit …. und koennen einen Menschen, der schneller schwingt, ueberhaupt nicht erreichen.

    • Maggie D.

      Und auch hier muss ich dir sagen: Schön dass einige schon so nett schwingen, dass sie nicht erreichbar sind, aber die Masse hat Hilfe nötig und dafür muss erst mal Wissen unter die Menschheit, was da überhaupt derzeit alles gemacht wird, denn die meisten haben ja keinen Schimmer, woher die Stimmen kommen und werden dann auch noch in die Anstalt eingeliefert: Schizophrenie nennt man das dann.

      Außerdem habe ich sogar an dieser These meine Zweifel, denn auch ich wurde attackiert und sie versuchen es noch immer. Vielleicht bin ich noch zu grobstofflich? Keine Ahnung! 🙂 Aber ich habe einige Maßnahmen ergriffen, die helfen und die kann ich weiter geben.

  9. Maggie D.

    Zur Aktivierung der Zirbeldrüse haben wir die Möglichkeit ein Manifestationsgeschehen mit dem Gefühl der freudigen Erfüllung mit binauralen Beats verstärken zu können. Hier ein Beispiel, das eine Wirkung nur über das Anhören mit Kopfhörern hat:

    https://www.youtube.com/watch?v=hQtmePq5JtM

    Die Zirbeldrüse – was kann mit einer Aktivierung erreichbar sein:

    Migräneprävention, Lebensverlängerung, Gesundheitsprävention, erhöhte Wachstumshormonspiegel, Verlängerung der Lebensdauer, verbessertes Ein- und Durchschlafen, Verbesserung der Wahrnehmung bis in feinstoffliche Bereiche, direktere Kommunikation mit dem höheren Selbst, verbesserte Wahrnehmung der Impulse des höheren Selbst, Erhöhung der Konzentrationsfähigkeit, Verbesserung der Manifestationskraft bei Anwendung von NLP, Affirmationen und russischer Heilweisen, Erreichen von Hellsichtigkeit und telepathischer Fähigkeiten, erhöhte empathische Fähigkeiten, Realisierung der Kommunikation mit Tieren, gesteigerte Traumqualität und Realisieren luzider Träume, Durchführung von körperlosen Reisen in astrale Dimensionen, Sehen ohne Augen u. a.

    ************************************************

    Seminar – Samstag, 17. Dezember 2016 – Stuttgart

    Referent: Heilpraktiker Dipl.-Ing. Karl Volker Kaulfuß, Stuttgart
    http://www.gesund-durch-neues-wissen.de
    Eintritt: 80,-€ + Seminar-Script 10,-€

    Weitere Hinweise zum Ablauf bei Anmeldung
    Aktivierungsmaßnahmen, wie Torusatmung, Anpingen,
    Anwendung binauraler Sequenzen, russischer Heilweise,
    Medisend, Chakrenaktivierung, Grundversorgung mit
    Mineralstoffen, Vitaminen + Aminosäuren, Sun-Gazing,
    Manifestationskraft, Theta-Zustand, Lateralität,
    u. v. a. werden besprochen und teils auch geübt.

    Anmeldung ab sofort per eMail mit Angabe von
    Name, Anschrift, Festnetz- und Handynummer bitte an:
    HP Volker Kaulfuß: vkaulfuss@t-online.de / 0711 8568022
    Anmeldeschluss: 12.12.2016

    Lichtnetz – Seminar-, Kommunikations- und Therapiezentrum Stuttgart
    Seminar – Samstag, 17. Dezember 2016 – Stuttgart
    Samstag, 17. Dez. 2016, 11°° bis 18°° Uhr
    Landhausstr. 44, 70190 Stuttgart
    Buslinie 42 – Haltstelle Friedensstraße

  10. Denise

    Wow. Einfach „Ohren“ in die Suchfunktion eingegeben und schon habe ich wieder ein wunderbares Geschenk erhalten durch diesen Beitrag.

    Auch hier nur das entnommen, was Intuitiv gewollt ist.
    Wir kennen ja mittlerweile auch die Themen Kundalini, Chakren usw. , welche in der New-Age Szene verdreht und missbraucht werden.

    Meine Fragen die ich mir seit Wochen stelle werden hier beantwortet wie zum Beispiel:
    Was ist das für ein „Schleim“ der mir öfters nach dem schlafen im Hals hängt…
    Warum knistern meine Ohren innerlich, als würden sie auf gehen. Zusätzlich hat meine Katze seit Monaten auch schon Flüssigkeit in der Nase… aber munter und glücklich.
    Und beide meiner Katzen kratzen sich in den Ohren, haben aber weder Milben oder sonstige Tierarzt-Programme… bestimmt das selbe was ich in den Ohren empfinde.

    Auch das Atmen ( muss dringend bald ein anderes Wort finden dafür) in den Kopf ist absolut wirksam und ich spüre sofortige Veränderungen.

    Nun Frage ich mich noch, ob eine Reinigung oder Entkalkung im Außen nötig ist oder nicht mehr…

    Jedenfalls freue ich mich wirklich sehr sehr sehr darauf ❤️

    Außerdem finde ich das Thema Zirbeldrüse total spannend und ich befasse mich unheimlich gerne damit

    Zusätzlich habe ich ohne die Zusammenhänge zu erkennen, die letzten Wochen Zirbenwasser getrunken. Das ist eine Glaskaraffe, auf die man einen Ball aus Zirbenholz legt und das Wasser nimmt den Geruch und den Geschmack der Zirbe auf.

    Es wird gesagt, dass der Zapfen einer Zirbe Ähnlichkeiten hat mit dem Aufbau der Zirbeldrüse.

  11. Yuna

    Hallo ihr Lieben,

    ich weiß, dass dieser Artikel etwas älter ist aber ich würde gerne wissen wie das ganze aktuell gesehen werden kann. Wird durch die Polumkehrung und Auflösung des Magnetfeldes unsere Zirbeldrüse ebenfalls verstärkt aktiviert? Kann man das YouTube Video zur Aktivierung vom Matrixblogger immer noch verwenden?

    Bei mir in der Umgebung (NRW- Düsseldorf) gibt es immer noch sehr viele Chemtrails.. diese sollen die Zirbeldrüse ja auch ausschalten damit wir nicht „aufwachen“..hauptsächlich an den Sonnentagen wenn blauer Himmer ist. Dieser ist von vielen Streifen bedeckt (5-10Linien pro Tag). Früh morgens am Wochenende sieht man sogar die Flugzeuge drüber kreisen. Wenn ich dann draußen bin und die Leute um mich herum beobachte fällt auf dass es keinen interessiert und dass, obwohl es wirklich auffällig und nicht zu übersehen ist, dass diese Streifen hinter den Flugzeugen treiben und mega lange verweilen… Am nächsten Tag ist dann immer schlechtes Wetter und der Himmel bedeckt..

    Ich habe mal irgendwo gelesen, dass Singen einen positiven Einfluss zur Aktivierung der Zirbeldrüse hat, stimmt das?
    Außerdem habe ich mich gefragt, wenn man die Zirbeldrüse aktivieren kann durch Druck auf die Augen, wäre es auch möglich sie durch Druck auf den Kopf zu aktivieren? Ich habe gelernt dass es eine Schnittstelle gibt, vom dritten Auge aus eine Linie bis zum Nacken und die andere von beiden Ohren aus quer dadurch. Der mittlere Schnittpunkt befindet sich ganz oben am höchsten Punkt auf dem Kopf. Bei Migräne Patienten übe ich immer leichten Druck am Ende der Behandlung da drauf. Bei sehr kopflastigen Menschen spürt man auch wie viele Gedanken bei diesen Kreisen durch ein pochen. Bisher ging es allen Menschen nach meinen Behandlungen immer besser und NIE schlechter oder so. Zum Glück!
    Ich arbeite ausschließlich mit meinen Händen und nie mit Geräten oder Ähnlichem. Reiki wollte ich immer lernen bin aber dankbar dass es nie dazu kam..

    Nun aber zurück zum Thema (entschuldigt!): Da die liebe Maggie geschrieben hat, dass man auch aufpassen sollte, da man je nach Aktivierung der Zirbeldrüse auch Wesen wahrnehmen kann oder zu heftige Dinge, die sehr auf die Psyche gehen frage ich mich wie man das ganze Thema am besten angehen sollte, wenn man seine Zirbeldrüse wieder pflegen will vielleicht kann mir da jemand helfen?

    P.S: beim Schreiben fiel mir noch eine weitere Frage ein, die etwas aus diesem Rahmen fällt: ich hatte ja erwähnt dass ich nur mit meinen Händen arbeite.. seitdem 90%meiner Patienten geimpft sind habe ich angefangen nur noch mit Handschuhen zu arbeiten, was schrecklich ist, ich aber für sinnvoll halte seit ich von den Spike Proteinen damals gehört habe. Eure Meinung dazu würde mich interessieren. Ist es besser so oder bilde ich mir nur ein dass diese dadurch nicht zu mir übergehen. Ich bin nämlich von morgens bis abends in Kontakt mit diesen Menschen wenn ich arbeite. Zusätzlich trinke ich abends immer mein selbstgemachtes Gemisch was angeblich spikes abtöten soll: 3-4 Stunden abgekochte Grapefruit und Zitronen Schalen. Es schmeckt SEEEEHR bitter aber ich habe das Gefühl dass es mir gut tut.

  12. Katy

    Liebe Yuna,

    verlier dich nicht in dieser Materie zu sehr!

    Maggie hat uns die TRS zur Verfügung gestellt und mit ihr kannst du alle deine Energiefelder reinigen. Anstatt sich verstandesmäßig all zu sehr anzustrengen, benutze sie doch einfach.

    Und eine Übertragung von Spike-Proteinen kann ich nicht bestätigen, mir ist aber auch bewusst, dass ich immun bin! Bei dir scheint das nicht der Fall zu sein. Sorry, wenn ich das jetzt so direkt sage, aber du hast übertriebene Angst. Vor was eigentlich?

    Ich arbeite auch viel mit meinen Händen und Handschuhe zu benutzen ist unlogisch!

  13. Doro

    Hallo miteinander,

    und wieder das bekannte Thema der Zirbeldrüse. Die ist bei uns definitiv nanipuliert. Allein schon unser seit mindestens zwei Jahren veränderter Schlafrhythmus! Das wird bestimmt auch im Zuge von Mind Control Programmen manipuliert.
    Allerdings scheint es bei uns von anderen Inkarnationen transferiert worden zu sein.

    Aber das mit der zentralen Mittelachse und speziell die Zirbeldrüse steht bei uns mit ganz oben auf der ToHeal-Liste!
    Kann die Zirbeldrüse eigentlich direkt geheilt werden oder ist da oft noch etwas anderes „davor“ was in der Regel zuerst gemacht werden sollte außer Nahrungsmittelanpassung.

    Was wohl auch noch interessant sein dürfte (keine Ahnung in wie weit das stimmig ist) dass dort unsere Signaturzellen/“Gottzellen“ beherbergt sind, welche wohl alle originalen Informationen enthalten mit denen wir hierhergekommen sind. Diese sollten eigentlich in ständiger und ungehinderter Kommunikation/Austausch stehen um so das System regelmäßig und ständig zu reparieren und abzugleichen mit den Originaldaten.

    Ist dort die Kommunikation beeinträchtigt hat das auf das ganze System Einfluss. Es können sogar Hologramme dorthin projiziert werden, z.B. einer oder mehrerer anderer Inkarnationen um dort die Kommunikation nachhaltig zu beeinträchtigen. Es kann dann sogar offenbar (möglicherweise wie bei uns) dazu führen, dass statt der Originalinformationen plötzlich die Informationen anderer Inkarnationen ausgelesen werden, wie z.B. falsche Geburtsdaten, welche ja auch dort als Ereignis gespeichert werden (Entweder im Zusammenhang mit der Geburt, Registrierung oder Taufe) oder durch Identifikation.

    Die Projektoren allerdings scheinen extrem gut versteckt zu sein im Raum-Zeit-Gefüge und mit UFOs und UFO-Basen abgesichert zu sein?!?

    Herzliche Grüße
    Doro

  14. Yuna

    Liebe Katy,

    ich hab über das was du geantwortet hast nachgedacht und mir ist aufgefallen, dass ich meine Mitte wieder finden und stärken muss. Dafür danke ich dir! Ich war bisher kein ängstlicher Mensch und ich wunderte mich, dass es so rüberkam. Aber da kann man mal sehen, was es mit einem macht, bei all den Schicksalsschlägen, Informationsfluten und was im Moment alles um einen herum sonst so passiert etc. Leider habe ich es bei mir selber nicht wahrgenommen, aber es ist mir jetzt bewusst und ich kann was daran verändern. Mit der TRSP arbeite ich seit ein paar Tagen

    P.S: auch wenn ich persönlich nix von den Handschuhen halte beim arbeiten (stimme dir da zu) und keine wirkliche Angst empfinde aufgrund von Körperkontakt, ist es aber tatsächlich so, dass ich ohne Handschuhe von manchen Patienten Hautausschlag bekomme ohne dass ich darüber nachdenke und hielt es deshalb für besser aufgrund der Infos, was geimpfte ausscheiden mich zu schützen, da ich ein sehr sensibler Mensch bin dessen Körper schnell reagiert, obwohl ich mir emotional gar keinen großen Kopf darüber mache.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert